Eine alte Malzfabrik

0

Die Malzfabrik nahm 1866 den Betrieb auf .
In kürzer Zeit, bis 1887, entwickelte sie sich zur größten deutschen Tennenmälzerei. Dies Spitzen-Position behielt sie bis in die 1920 Jahre .
1888 produzierte sie bereits 89.000 Zentner Malz.
Begünstigt wurde die Produktion durch die besten Gerstengegenden Deutschlands.Die führende deutsche Brauereien waren ihr Hauptkunde .
Die Produktion wurde stetig gesteigert und erreicht 1914 ca. 180.000 Zentner jährlich. Neue Abnehmer in Japan und Südamerika kamen dazu.
Zu DDR Zeiten produzierten weniger als 100 Beschäftigte etwa 13.000 Tonnen Malz pro Jahr. Beliefert wurde auch eine sehr beliebte Brauerei, die “ Wernesgrün Brauerei „.
Rund 25 Prozent des Bedarfes an Malz in der DDR wurden hier hergestellt .
Ende 1990 kam das endgültige Aus für die Fabrik .
In der Nacht zum 15. 09.2011 brach ein Feuer in der Fabrik aus .
Dies war soweit problematisch, da sich die Fabrik mitten in der Stadt befindet.

Unser Reporter Peter Blei war für Sie unterwegs und schaute sich dort einmal um…..

(Text und Foto:Peter Blei)

Share.

Leave A Reply

*