Ein Blick in die Statistik: Die Thüringer Industrie im November 2018

0

Die Thüringer Industrie erzielte von Januar bis November 2018 rund 29,7 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurde damit der Umsatz (bei gleicher Anzahl an Arbeitstagen) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,9 Prozent bzw. 852 Millionen Euro überboten.
Zur positiven Bilanz trugen die Auslandskunden stärker bei als das Inlandsgeschäft. Der Inlandsum- satz stieg um 170 Millionen Euro bzw. 0,9 Prozent auf 19,1 Milliarden. Mit den Auslandskunden gab es ein Umsatzplus von 682 Millionen Euro bzw. 6,8 Prozent. Das Auslandsgeschäft brachte einen Um- satz von 10,6 Milliarden Euro auf die Konten der heimischen Industriebetriebe. Die Exportquote der Thüringer Industrie lag im Durchschnitt der Monate Januar bis November 2018 mit 35,8 Prozent über dem Vorjahresergebnis (34,5 Prozent).
Die Anzahl der Betriebe mit 50 und mehr Beschäftigten zum Vorjahreszeitraum lag durchschnittlich bei 849 und damit um 2 Betriebe unter der Anzahl von 2017. Die Anzahl der Beschäftigten je Betrieb stieg von 170 auf rund 174 Personen an.
In den Monaten Januar bis November 2018 waren in den Thüringer Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten durchschnittlich 148 071 Personen beschäftigt. Das waren 3 470 Personen bzw. 2,4 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Von Januar bis November 2018 wurden in der Thüringer Industrie rund 201 Tausend Euro Umsatz je Beschäftigten erwirtschaftet. Damit lag die Produktivität um 0,5 Prozent über dem Niveau des ver- gleichbaren Vorjahreszeitraumes.

Share.

Leave A Reply

*