Ehrenamtsagentur Kyffhäuserkreis dankt den Impfunterstützern

0

Die letzten Monate waren gezeichnet durch die Corona-Pandemie, welche unser aller Leben maßgeblich auf den Kopf stellte. Seit Ende des letzten Jahres stehen nun die Corona-Schutzimpfungen zur Verfügung und das Impfzentrum in Bad Frankenhausen geht stetig seinen Tätigkeiten nach. Die Bürger*innen des Kyffhäuserkreises nehmen das Impfangebot gut wahr. Jedoch hatte die Personengruppe der Priorisierungsstufe 1, welche Bürger*innen ab dem 80. Lebensjahr darstellte, einen hohen Unterstützungsbedarf bei der Anmeldung zur Vergabe der Impftermine, da hierzu technische Voraussetzungen erforderlich sind. Einige Vereine, Verwaltungen und Projektträger des Landkreises haben sich diesem Problem angenommen und ihre Mitbürger*innen dabei unterstützt, einen Impftermin zu vereinbaren. Dieses Angebot wurde gut angenommen und einige Impftermine konnten vermittelt werden.

In der vergangenen Woche hat sich Frau Anna Bierwisch, Leiterin der Ehrenamtsagentur Kyffhäuserkreis, auf den Weg gemacht, um allen Unterstützer*innen für ihren Einsatz zu danken. Im Namen der Landrätin Frau Antje Hochwind-Schneider (SPD) wurden zehn Kyffhäuser-Spezialitätenkisten vergeben. Gedankt wurde der Dorfkümmererin für Sondershausen (Frau Hendrich), dem Dorfkümmerer für das Kyffhäuserland (Herrn Becht), den Helfer*innen der Mehrgenerationenhäuser in Sondershausen und Roßleben-Wiehe, dem Thinka-Büro in Artern und dem DOMizil in Bad Frankenhausen, den Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Ebeleben (Frau Kliebe), der Landgemeinde Stadt Greußen (Frau Heiter) und der Gemeinde Helbedündorf (Frau Kapell) sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Holzsußra (Herr Lupprian).

Im Namen der Landrätin sagen wir Danke für diesen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie und dem enormen Zusammenhalt. Ohne diesen Einsatz wäre vieles nicht möglich gewesen, worüber wir uns zur aktuellen Zeit sehr freuen dürfen.

Share.

Leave A Reply

*