Die Zwergenlöcher bei Niedergebra

0

Heute begaben wir uns zum Naturdenkmal der Sülzequelle nahe Niedergenbra. Hier findet man auch die sogenannten Zwergenlöcher. Von diesen bekommt der Sülzesee sein Wasser. Ein schönes Ausflugsziel!

„Etwa 250 m westlich vom Bahnhof Gebra (Hainleite) befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der Autobahn A 38 das Naturdenkmal Sülzequelle. Salzhaltiges Wasser wird in einem kleinen Teich aufgestaut. Die Quelle selbst liegt im Wald versteckt, ist aber zugänglich. Bedeutsam für die Wasserführung dieses Gebietes sind vorhandene geologische Störungszonen. Am Hang der Bleicheröder Berge finden sich Gesteine des Oberen Buntsandsteins (Röt), die stark ausgelaugt sind und salzhaltiges Grundwasser führen. Dieses kann sich in den verkarsteten Bereichen gut ausbreiten und in den darunterliegenden Mittleren Buntsandstein (Untertrias) infiltrieren. Verstärkt wird der Salzgehalt durch an der Kalirückstandshalde Sollstedt in den Buntsandstein versickernde Niederschlagswässer. Dem Verlauf der Gesteinsschichten folgend, suchen sich die salzhaltigen Wässer ihren Weg ans Tageslicht.“

Quelle: https://www.harzregion.de/de/landmarke-21.html

Wir hatte natürlich die Kamera dabei!

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*