Die Wiedervereinigung der beiden Koreas

0

Die „Wiedervereinigung der beiden Koreas“ ist eine lockere Aufeinanderfolge von kurzen Szenen über die Liebe in vielerlei Spielarten und Perspektiven. Trotz aller Ausflüge ins Absurde und surrealer Zuspitzung ist es ein realistisches Stück voller Humor.Der Autor beleuchtet in 20 Szenen die Kampfplätze der modernen Liebe, die sich ineinander widerspiegeln.In jeder Szene kommt es zu einem Punkt, den man nicht genau benennen, nicht rational auflösen kann.Der schwärmerische Hauptsatz aller Liebenden“Ich liebe dich“, fällt im Stück nur ein einziges MAl. Die irritierende These unmitelbar danach lautet“ Aber das reicht nicht“. Die Liebe ist eine Wunde und bleibt ein Wunder (Michael Kliefert )

Gestern abend fand im Theater die Premiere des Stückes Statt. Unvoreingenommen ins Theater gegangen wurde man von der Größe des Stückes überrascht.“Hin und her geworfen“durchlebte man die einzelnen Szenen.

Auch wenn das HAus gestern nicht ausverkauft war, so war der Beifall am Ende des Stückesdoch überwältigend.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*