Die alte Kirche inmitten des Dorfes

0

Auf der Suche nach tausenden Gänse kamen wir in einem kleinen Dorf vorbei. Mitten im Dorf steht eine verfallene Kirche .Auf Nachfrage bei einer Rentner Weihnachtsfeier bekamen wir nur wenig Wissenwertes. Der jetzige Zustand der Kirche ist schon seit 1872 so. Am Endes Krieges wurde noch die Kirchturmspitze getroffen. Alle Eingänge sind gesperrt wegen Einsturzgefahr.

Ob ich die Kirche kaufen will, wollte einer der Rentner wissen. „Natürlich nicht, bin nur ein armer Fotograf“, antwortete ich schnell . Wünschte eine schöne Weihnachtzeit und verabschiedete mich freundlich.

Die Kirche stammt nach neusten Erkenntnissen aus dem 14.Jahrhundert .Zumindestens ist die Glocke so alt.
Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1547. Im Jahr 1879 / 80 wurde die Kirche im neugotische Stil neugebaut.

Die Gemeinde hat die Kirche nach der Wende für 1 D-Mark verkauft und jetzt steht sie wieder zum Verkauf.

Am 15. April 1945 kamen amerikanische Panzer in die Nähe des Dorfes ,dessen Zufahrten mit Panzersperren gesichert waren . Diese Tatsachemachte sie natürlich stutzig. So ein kleines Dorf und so ein Aufwand.
Es wurde Militär darin vermutet. Um ihre Fußtruppen zu schützen beschossen die Panzer die höchstgelegenenGebäude , wo eventuell Scharfschützen in Stellung vermutet werden
konnten. Das war die Schule und der Kirchturm. Später stellte sich herraus, dass es wohl nur maximal Vier waren . Ein Offizier und drei Soldaten . Der Offizier wählte wohl den Freitod mit einer Granate.

Das Interesse der Amerikaner lag aber mehr an einen Ort in der Nähe.
Hier war wohl eine Reifenfabrik. Diese stellte Reifen für Militärfahrzeuge her. Diese Fabrik hatte auch einen symbolischen Namen „Adolf Hitler Werk“.

Dieser Fabrik wurde durch Flakgeschütze geschützt. Kurz vor eintreffen der Panzer wurde hier noch ein amerikanische Flugzeug abgeschossen .Einen Bomber B17.

Christian Donavan

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*