Die 5 Elemente der Ernährung

0

Helene Kempe, ganzheitliche Ernährungsberaterin nach Traditionell Chinesischer Medizin – 5 Elemente Ernährung, gibt einen Einblick in die Philosophie der 5 Elemente, was diese mit unserem Leben, unseren Emotionen und unserer Gesundheit zu tun haben.

Und wie wir dieses 5000 Jahre alte Wissen nutzen können und damit Gesundheit und Wohlbefinden zu erzeugen.

Jin und Jang – Ruhe und Aktivität – es geht uns gut, wenn wir in Ausgewogenheit, in Harmonie sind.

Fast jedem ist die Akkupunktur bekannt. Wenn der Energiefluss (Qi) in unserem Körper gestört ist,
können verschiedene Symptome auftreten. Durch die Akkupunktur kann dieser Energiefluss wieder harmonisiert werden. Und ebenso können wir unsere Nahrungsmittel nutzen, um das Qi zu aktivieren, zu beruhigen und Energie dort hinzuleiten wo wir sie benötigen.

Unsere Nahrungsmittel haben eine bestimmte Wirkrichtung und eine bestimmte Thermik.
So sind zum Beispiel scharfe Lebensmittel dem Metall- Element zugeordnet, und bringen die Energie nach oben/außen, sie aktivieren uns.
Sind wir oft müde und haben wenig Lust etwas zu unternehmen, können uns diese Lebensmittel unterstützen in die Aktivität, in das Tun zu kommen.

Einige Beispiele für das Metall-Element sind: Chili, Knoblauch, Ingwer, Zwiebel, Kardamom, Pfeffer, Radieschen, Wildschwein, Pfefferminze, Kresse, Hafer.

Selbst in so manchen Sprichwörtern werden die Wirkungen von Lebensmitteln dargestellt.
„Dich hat der Hafer gestochen“

Unsere Nahrungsmittel haben jedoch auch eine thermische Wirkung auf uns.
Essen wir beispielsweise Chili, Knoblauch, Pfeffer oder Ingwer wirken diese erwärmend auf uns.
Im Gegensatz dazu kühlen uns Kresse, Radieschen und Pfefferminze ab.

Selbst ein warm getrunkener Pfefferminztee kühlt uns, und ein kalt getrunkener Kirschsaft wärmt uns. Wenn wir uns also nun gut auf die kalte Jahreszeit vorbereiten wollen und unsere Abwehrkräfte stärken möchten, ist es wenig sinnvoll, zum Beispiel täglich Orangensaft zu trinken, denn auch dieser kühlt unseren Organismus.

Die basische Ernährung und die „Organuhr“ waren weitere Themen an diesem Abend.

Unser Körper arbeitet immer in „Richtung gesund“ wenn wir ihn dabei unterstützen.
Und darum geht es doch, nur wenn wir uns gut fühlen, uns keine körperlichen oder emotionalen
Probleme belasten, können wir unser Leben aktiv, voller Energie und glücklich gestalten.

Das nächste Kochevent startet am 09.November 2018 um 18.31 Uhr im Museum Tabakspeicher Nordhausen. Die Karten sind direkt im Museum zu bekommen.

Im Theater Nordhausen findet das nächste Kochevent am 28.Januar 2019 um 18.31 Uhr statt.

Share.

Leave A Reply

*