Der Südharzer Volleyballclub e.V. (SVC) Nordhausen

Volleyball –
in der Halle und im Sand – ein spektakulärer und anspruchsvoller Mannschaftssport

Die Tradition des SVC
Im Jahr 1976 wurde in der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Aktivist des VEB Schachtbau eine Sektion Volleyball gegründet – eine Erfolgsgeschichte dieser Sportart in unserer Region nahm ihren Anfang.
Die Volleyballer von Aktivist Nordhausen wurden zum Aushängeschild von Nordhausen sowohl national, als auch international. In der Oberliga der DDR wurden spektakuläre „Schlachten“ mit den Klub-Mannschaften aus Leipzig, Berlin und Schwerin, die unter professionellen Bedingungen trainierten, in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule geschlagen. 1990 wurde aus „Aktivist“ eine Volleyballmannschaft des Südharzer Sportvereins (SSV) und hatte ihren größten internationalen Auftritt im Europapokal. Bis 1996 spielte man unter diesem Namen in der zweithöchsten Spielklasse im deutschen Volleyball in der 2. Bundesliga. 1996 gründeten die Volleyballer ihren eigenen Verein, den Südharzer Volleyballclub (SVC) und spielten bis 2001 in der 2. Bundesliga. Im August 2001 erfolgte aus finanziellen und personellen Gründen der Rückzug der 1. Männermannschaft aus der 2.Bundesliga. Nach einigen Spielzeiten in der Regionalliga Ost spielt der SVC mit seiner 1. Männermannschaft in der Thüringenliga.
Dass die erfolgreichen Volleyballer der 70- und 80iger Jahre, die mittlerweile zu den Senioren gehören, das Volleyball spielen nicht verlernt haben, zeigt die erfolgreiche Teilnahme an den Seniorenmeisterschaften. Bei den deutschen Meisterschaften wurden bisher acht Titel errungen und auch aktuell nehmen zwei Seniorenmannschaften an den deutschen Titelkämpfen teil.
Ab 1990 gibt es im Verein auch eine Damenmannschaft, die seit 1992 in der Thüringenliga spielt. Der größte Erfolg wurde in der Spielzeit 1997/98 mit dem Meistertitel errungen.
Nachwuchsarbeit wurde und wird im Verein immer groß geschrieben. Große Erfolge konnte man als Trainingszentrum erringen. Landestitel in Thüringen und Medaillenplätze bei Deutschen Meisterschaften wurden erkämpft. Besondere Talente, wie auch der spätere Nationalspieler Alexander Wedler, wurden in die Trainingszentren delegiert.
Und natürlich ist auch vom Beach-Volleyball zu berichten. Die Beach-Turniere anlässlich der Rolandfeste 2000, 2001 und 2002 in der Innenstadt sind den Älteren sicher noch gut in Erinnerung. Zu nennen sind die traditionellen Beachturniere an den Kiesteichen, die heute als Stadtwerke-Cup die Volleyballer zum Baggern, Blocken und Wühlen im Sand aufrufen.
Der Volleyballtraditionsverein hat einen sehr guten Ruf als Veranstalter von Volleyball- Großereignissen. Im Januar 1998 wurde der neue Volleyballtempel, die Wiedigsburghalle, mit der Ausrichtung des deutschen Pokalfinales mit den Spitzenmannschaften aus Friedrichshafen, Wuppertal, Berlin und Moers offiziell von den Volleyballern in Besitz genommen. Es folgten mittlerweile 10 Länderspiele der Herren-Nationalmannschaft gegen Mannschaften aus den USA (2x), Japan, China, Griechenland, Spanien (2x), Russland, Ägypten, Italien und ein Länderspiel der Damen gegen Griechenland im Rahmen der European-League). Diese Veranstaltungen sind stets ein sportliches und gesellschaftliches Highlight, geschätzt und beliebt nicht nur bei den Volleyball-Fans.
Der SVC heute:
Der Verein hat z. Zt. 173 Mitglieder. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Wiedigsburghalle, in der auch bis zu deren Schließung die meisten Punktspiele stattgefunden haben. Die Sporthalle der Käthe- Kollwitz-Schule ist traditionell die Stammhalle des Vereins. Die Homepage des Vereins (https://www.svc-online.de) und die Facebook-Seite (SVC Nordhausen e.V.) sind die Online- Plattformen des Vereins. Im Verein sind fast alle Altersbereiche vertreten. Das jüngste Mitglied ist 10 Jahre alt, das älteste ist mit 74 Jahren immer noch aktiv bei den Senioren dabei. Neun erfahrene Übungsleiter und Trainer betreuen die Mädchen- und Jungenmannschaften der verschiedenen Altersklassen sowie die Männer- und Frauenmannschaft.

Wettspielbetrieb – Männerbereich
Die 1. Männermannschaft spielt in der Thüringen-Liga und belegte in der Saison 2014/15 den 2. Platz. Die Relegation für die Regionalliga hat die Mannschaft kampflos gewonnen und steht als erster Nachrücker in den Startlöchern.
Die 2. Männermannschaft nimmt am Spielbetrieb der Kreisliga teil und wurde wiederholt souverän Kreismeister. Auch der Kreispokal wurde gewonnen. Somit tritt unsere Zweite nächste Saison wieder im Thüringenpokal an.
Die männlichen Nachwuchsvolleyballer spielten in den Wettbewerben zur Thüringer Landesmeisterschaft in den Mannschaften U20, U18 und U16, wobei die Jungen der U20 auch am Punktspielbetrieb der Kreisliga im Erwachsenenbereich teilnehmen.
Im Rahmen des Thüringer Pokalfinales wurde auch der Landeskader 2015 berufen. Mit dabei sind auch Ben Bierwisch, Paul Weska und Philipp Hühne vom SVC. Ein Ritterschlag und eine Ehre für unseren gesamten Trainerstab im Nachwuchsbereich!
Wettspielbetrieb – Frauenbereich
Die Damenmannschaft des SVC spielt ebenfalls in der Thüringenliga. Obwohl die letzte Saison insbesondere auf Grund von Besetzungsproblemen nicht sehr erfolgreich war, ist der Verbleib in der Thüringenliga gesichert.
Die Mädchen des Altersbereiches U18 nahmen ebenfalls an den Thüringer Landesmeisterschaften teil.
Nachwuchsarbeit
Z. Zt. sind Jungen und Mädchen, die das Volleyballspiel erlernen wollen, in verschiedenen Trainingsgruppen aktiv. In den Ferien werden Trainingslager organisiert. Auf Grund der gesperrten Wiedigsburghalle findet das Training an verschiedenen Spielstätten statt. Der SVC bietet folgende Trainingszeiten an:
Sporthalle Spendekirchhof
Mo: 16-18 Uhr 18-20 Uhr
Do: 18 -20 Uhr Fr: 16-18 Uhr 18-20 Uhr
U18 männlich U20 männlich U16 männlich U18 männlich U20 männlich
Sporthalle Petersbergschule
Mo: 16-18 Uhr
Mi: 16-18 Uhr
Fr: 16-18 Uhr
Sporthalle Förstemannschule (Ost)
Mi: 16-18 Uhr U18 / U20 männlich Sporthalle Käthe-Kollwitz-Schule
Mi: 16-18 Uhr U18 weiblich
Fr: 16-18 Uhr U16 männlich, U18 weiblich
Kleine Herder-Sporthalle
Fr: 17-19 Uhr U13 männlich
Alle Übungsleiter würden sich freuen, wenn die o.g. Trainingsmöglichkeiten angenommen und weitere, am Volleyball interessierte Mädchen und Jungen den Weg zum SVC finden.
Aktuelles
Der SVC will im wahrsten Sinne des Wortes ein gemeinnütziger Verein sein. So wird z.Zt. ein Projekt „Spielend deutsch lernen“ mit Asylbewerbern aus Eritrea entwickelt. Des Weiteren wollen wir im Rahmen der Intensivierung der Nachwuchsarbeit Kinder aus Asylbewerberfamilien für den Volleyballsport begeistern.
Der nächste Termin, den sich alle Volleyballer merken sollten, ist der 4. Juli 2015, an dem der Stadtwerke-Beach-Cup bei hoffentlich schönem Wetter am Nordhäuser Kiesteich stattfindet.