Der Serengeti Park Hodenhagen

0

Wer mal mit Giraffen, Löwen und vielen anderen Tieren auf Tuchfühlung gehen möchte, der ist im Serengeti Park in Hodenhagen genau richtig. Bei der Ankunft kann man sich entscheiden, ob man mit dem eigenen Auto durch die Safari fährt, oder mit einem Doppeldecker im Zebra Look. Natürlich werden in den Bussen und Jeeps sehr auf die Corona Regeln geachtet.
Wir entschiedenen uns für die Bustour, da wir nicht auf eigene Verantwortung zu den Tieren fahren wollten. Im Bus wird auch vieles erklärt zu den jeweilig zu sehenden Tieren. Man durchfährt viele „Länder“ und sieht die Tiere dazu. Und man kann sehen, wie die Giraffen und Co. Führerscheinkontrolle in den Privatautos vollzogen. Natürlich nicht ohne Bestechungsleckerlies.

Nach der großen Bustour entschieden wir uns noch zu einer kleinen Jeep Tour, die hautnah an einige Tiere fährt. Man kann Giraffen füttern, den Wildpferden sehr nah sein und auf Tuchfühlung mit den Nashörnern gehen. Es gibt viele unterschiedliche Touren, die kann man sich online oder vor Ort dann spontan aussuchen. Diese sind aber nicht im Eintritt inbegriffen.
Aber der angrenzende Freizeitpark ist inbegriffen, jedes Fahrgeschäft ist somit umsonst. Zu empfehlen ist die Black Mamba, aber eventuell eine Wechselhose mitnehmen, da die Attraktion sehr nass endet.

Wer den Serengeti Park besuchen möchte, informiert sich am besten online über die momentane Situation, da sich ja auch schnell wieder was ändern kann. Auf der Homepage hat man auch die Safari Touren zur Auswahl, um sich einen Überblick zu beschaffen.

Mein persönliches Fazit, es lohnt sich! Und es ist für groß und klein einfach toll!

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*