Der 5. Harztor-Lauf ist Geschichte

1

Heute galt es einiges zu „knacken“. Die Hoffnung des Veranstalters lag darin, die magische 1000 bei den Anmeldungen zu knacken.Das hat zwar nicht geklappt, trotzdem konnte der Verein einen Rekord von 836 Läufern verzeichnen.

Und das Wetter spielte auch mit. 26 Grad, die Sonne brannte herunter. Entscheiden konnte man sich zwischen 2km, 5km, 8km und der Königsdisziplin Halbmarathon. Die meisten Starter entschieden sich für die 2 km. Hier gingen 383 Läuferinnen und Läufer, jung und alt über die Strecke. Etwas anspruchsvoller wollten es 188 Teilnehmer, die sich für die 5km entschieden. 179 Läuferinnen und Läufer gingen über eine Distanz von 8km an den Start.128 Athleten schließlich entschieden sich für die Distanz des Halbmarathons von Sophienhof nach Niedersachswerfen.

Dirk Daniel,einer der Moderatoren an diesem Tag, eröffnete mit den Ortsteilbürgermeister von Harztor, Stephan Klante und dem Ortsteil Ilfeld, Hartmut Sauerland, den Tag. Der Kreissportbund hatte eine Menge Attraktionen für die Kleinen bereit gestellt. Auch einen Olympiasieger, Andreas Wels, war vor Ort. Dieser rief die Aktion „Sprung meines Lebens“ ins Leben.

Doch zurück zu den Fakten. Von den gemeldeten 836 Läufern erreichten heute 759 das Ziel. Der jüngste Teilnehmer, er absolvierte die 2km, war 6 Jahre. Der älteste Starter war immerhin 80 Jahre.

Hier die Listen und Ergebnisse vom heutigen Tag. Allen Sportlern und Athleten gebührt größter Respect!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*