Das ist nach dem Uni-Abschluss wichtig – alles über bafög, Krankenkasse und Semesterticket

0


Wie lange bin ich nach meiner letzten Prüfung noch als Student einge­schrieben?

Als Student sind Sie so lange einge­schrieben, bis die Exmatrikulation erfolgt. Sie können die Exmatrikulation zu jedem Tag während des laufenden Semesters beantragen. Den Antrag gibt es meist beim Studierendensekretariat Ihrer Hoch­schule. Fast immer empfiehlt es sich aber, bis zum Ende des Semesters zu warten. Melden Sie sich nicht zurück, werden Sie auto­matisch exmatrikuliert. Der Vorteil: Solange Sie als Student einge­schrieben sind, können Sie das Semesterti­cket nutzen. Außerdem gilt so lange die studentische Kranken­versicherung.

Wenn Sie im folgenden Semester ein Master­studium an derselben Hoch­schule beginnen, ist keine Exmatrikulation nötig. Nach erfolg­reicher Bewerbung um das Master­studium melden Sie sich für das nächste Semester zurück. Wechseln Sie für das Master­studium die Hoch­schule, müssen Sie sich bei der alten Universität exmatrikulieren und an der neuen Uni einschreiben.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie eine Exmatrikulations­bescheinigung bekommen und bewahren Sie diese gut auf. Sie ist für die Rente wichtig. Nicht immer sendet die Hoch­schule die Bescheinigung auto­matisch zu.

Zwischen Studien­abschluss und Berufs­start liegt eine Lücke. Soll ich mich exmatrikulieren?

Exmatrikulieren Sie sich nicht im laufenden Semester. Warten Sie bis zu dessen Ende. Die Exmatrikulation erfolgt dann auto­matisch, wenn Sie sich nicht zurück­melden. Solange Sie einge­schrieben sind, profitieren Sie von Vorteilen bei Kranken­versicherung, Bahn und öffent­lichem Nahverkehr. Wenden Sie sich früh­zeitig an das Hoch­schul­team der Arbeits­agentur, wenn Sie wissen, dass Sie nach der Uni nicht direkt in den Beruf starten. Dort erfahren Sie auch, ob Sie Anspruch auf Arbeits­losengeld haben.

-> lesen Sie auf test.de weiter

Share.

Leave A Reply

*