Das geschah im Landkreis OHA – der Blaulichtreport

0

POL-NOM:

OSTERODE (US) Der Geschädigte hatte seinen PKW am Straßenrand
abgestellt. Als er nach etwa dreistündiger Abwesenheit zum VW Touran
zurück kehrte, stellte er fest, dass das Spiegelgehäuse des
Außenspiegels an der Fahrerseite fehlte. Es wird vermutet, dass das
Gehäuse abgebaut und entwendet worden war. Hinweise auf einen
Unfallschaden liegen nicht vor. Dem Geschädigten entstand ein Schaden
i.H.v. 400,– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der
Tel. 05522/508-0 entgegen.

OSTERODE (US) Im Tatzeitraum v. 04.10.2017, 13:00 Uhr –
06.11.2017, 08:00 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf das
Grundstück eines Autohauses in Osterode, in der Hauptstraße. Hier
versuchten sie, einen Toyota Avensis gewaltsam aufzubrechen. Es blieb
bei einem Versuch. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca.
1500,– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel.
05522/508-0 entgegen.

EISDORF (US) Am Montag kam es gg. 17.40 Uhr in Eisdorf, Mühlenbau,
zu einem Verkehrsunfall. Ein 36jähr. Mann aus Osterode touchierte mit
seinem Fahrzeug beim Rangieren die Hauswand des Geschädigten. Da der
Verursacher vor Antritt der Fahrt alkoholische Getränke zu sich
genommen hatte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert
von über 1,6 Promille ergab. Darauf hin wurde eine Blutprobe
entnommen.

HATTORF (US) Am Dienstag, den 07.11.17 um 02:37 Uhr wurde der
Polizei ein Brand in Hattorf, in der Straße „Am Sportplatz“ gemeldet.
Beim Eintreffen der Polizeikräfte stand das Sporthaus der
Samtgemeinde Hattorf in Vollbrand. Das gesamte Objekt wurden durch
den Brand vollends zerstört. Vor Ort waren ca. 80 Kräfte der
Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden im Einsatz. Der geschätzte
Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 200.000,– Euro. Mittlerweile
haben Brandursachenermittler der Polizei die Arbeit aufgenommen.
Zeugen, die Hinweise zur möglichen Brandentstehung geben können,
werden gebeten sich beim Polizeikommissariat in Osterode unter der
Tel.-Nr. 05522/508-0 zu melden.

Foto:Polizei OHA

OSTERODE (fal) – Am Montag gegen 21.57 Uhr wurde ein Wettbüro in
der Osteroder Altstadt überfallen. Der maskierte Täter erbeutete
dabei Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Personen wurden
nicht verletzt.
Gegen 21.57 Uhr lockte der Täter durch Klopfen an der
Schaufensterscheibe die allein anwesende 20 Jahre alte Angestellte
zur Eingangstür des Wettbüros in der Straße Rollberg. Hier bedrohte
er die Frau mit einer zumindest echt aussehenden Schusswaffe.
Unmissverständlich forderte er sie zur Herausgabe von Bargeld auf.
Die Angestellte übergab dem Täter mehrere tausend Euro Bargeld.
Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Die
20-Jährige verständigte sofort über den Notruf die Polizei. Eine
schnell eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Räuber verlief
ergebnislos.
Der Täter ist ca. 170 cm groß und von normaler Statur. Er sprach
deutsch mit einem türkischen Akzent. Der Mann war dunkel gekleidet
und trug auf dem Kopf eine Wollmütze mit zwei kleinen Schlitzen für
die Augen.
Ein Verfahren wegen schwerer räuberischer Erpressung wurde
eingeleitet. Die Ermittlungen hat das 2. Fachkommissariat der
Polizeiinspektion Northeim/Osterode übernommen. Zeugen, die am Montag
zwischen 21.45 Uhr und 22.15 Uhr im Bereich der Straße Rollberg oder
den angrenzenden Straßen eine auffällige Person bemerkt haben oder
auch andere sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend
gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 bei der Northeimer
Polizei zu melden.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*