Das geschah im Landkreis OHA

0

(POL-NOM)
Aufgrund zurückliegender mehrfacher Ruhestörungen kam es jetzt zu
einer Körperverletzung und Beleidigung zwischen zwei Nachbarn eines
Mehrfamilienhauses in der Einbecker Innenstadt. Nachdem der
Verursacher der Ruhestörung auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht
werden sollte, schubste dieser das Opfer zu Boden und sprach
gleichzeitig noch Beleidigungen aus.

Unbekannte Täter drangen nach dem Aufhebeln eines Außenfensters in
das Gebäude eines Bauunternehmers ein und entwendeten diverse
Werkzeuge und Elektronikgeräte. Es entstand insgesamt ein Schaden in
Höhe von 4.000 Euro.

Ein 53-jähriger Pkw Fahrer aus einem Dasseler Ortsteil beschädigt
den Außenspiegel eines zum Parken abgestellten Pkw im Köppenweg. Ohne
sich um die Schadensregulierung zu kümmern bzw. ohne seine
Personalien zu hinterlassen verlässt er die Unfallstelle. Aufgrund
einer aufmerksamen Zeugin kann er jedoch ermittelt werden. Ihn
erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Einbeck (ots) – Am Freitag, 25.11.2016, gegen 11:30 Uhr, wurde ein
80-jähriger Einwohner aus Einbeck von einem jüngeren Mann auf dem
Parkplatz vor dem Amtsgericht angesprochen und gefragt, ob er etwas
Kleingeld hätte. Als er dazu sein Portemonnaie öffnete, muss ihm der
junge Mann auf bislang unbekannte Art und Weise 150 Euro Scheingeld
entwendet haben. Dies stellte der Geschädigte jedoch erst fest, als
er in einem Geschäft bezahlen wollte.

Einbeck (ots) – Am 25.11.2016 wurde einer 74-jährigen Einwohnerin
aus einem Einbecker Ortsteil die Handtasche aus dem Einkaufswagen
entwendet. In der Handtasche befand sich das Portemonnaie mit ca. 50
Euro Bargeld und persönlichen Dokumenten. Vermutlich wurde die Tasche
entwendet, als sich die Geschädigte bei den Backwaren befand und den
Einkaufswagen kurzfristig unbeaufsichtigt ließ.

Ein 48-jähriger Pkw Fahrer aus Dassel befährt mit seinem Pkw die
Landesstraße 548, aus Richtung Relliehausen kommend, in Richtung
Dassel. Als ihm eine Katze vor das Fahrzeug läuft, weicht er aus und
kommt nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfährt einen Leitpfosten
und kommt auf dem angrenzenden Acker zu Stehen. Am Pkw entsteht
Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

NORTHEIM (rod) – Am frühen Samstagmorgen versuchten drei maskierte
Täter in der Northeimer Fußgängerzone zwei Jugendliche auszurauben.
Die beiden männlichen, 16 und 18 Jahre alten Opfer aus Northeim und
Katlenburg-Lindau wollten durch die Breite Straße zu ihrem PKW gehen,
als sie in der Breiten Straße in Höhe der Braunschweiger Gasse von
drei maskierten Männern angesprochen und an den Jacken festgehalten
wurden. Die Täter forderten die Herausgabe von Geld und drohten mit
Gewalt. Dabei hielt einer der Täter einen Schlagstock in der Hand.
Den beiden Opfern gelang es, sich loszureißen und über den Markt zum
Abstellort ihres PKW zu flüchten. Dabei wurden sie noch von einem der
Täter kurzzeitig zu Fuß verfolgt. Anschließend fuhren die beiden
Männer sofort zur Polizei in Northeim. Alle drei Täter sollen dunkel
bekleidet gewesen sein und trugen dunkle Masken. Die Männer sollen um
die 20 Jahre alt gewesen sein. Die Northeimer Polizei hat die
Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer
05551-70050 um Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*