Das geschah im Landkreis OHA

0

(POL-NOM)
OSTERODE(KR) Eine 55 jährige Motorradfahrerin aus
Anklam befuhr mit ihrem Motorrad die Hauptstraße in Osterode Richtung
Bundesstraße 241. In einer scharfen Rechtskurve kam sie nach links
über die Fahrbahnmitte hinaus und kollidierte seitlich mit einem
entgegenkommenden PKW aus Osterode, der die Hauptstraße Richtung
stadteinwärts befuhr. Die Motorradfahrerin wurde bei dem
Verkehrsunfall schwer verletzt.

OSTERODE (fal) – Am Montag gegen 04.00 Uhr drang ein Einbrecher im
Kapellenweg in ein Einfamilienhaus ein. Hier traf er auf die im Bett
liegende 84 Jahre alte Bewohnerin und verletzte sie durch Schläge auf
Arme und Kopf. Die Seniorin musste mit einem RTW in das Herzberger
Krankenhaus gefahren werden, wo sie stationär aufgenommen wurde.
Am Montag gegen 04.00 Uhr öffnete der Täter mit brachialer Gewalt
die Terrassentür des Wohnhauses. Anschließend durchsuchte er das
Keller- und Erdgeschoss nach Diebesgut. Im Obergeschoss traf er auf
die inzwischen wach im Bett liegende 84-Jährige.
Durch Schläge auf die Arme und den Kopf versuchte er die Frau zur
Herausgabe von weiteren Gegenständen zu veranlassen. Kurz darauf ließ
der Einbrecher von der Frau ab und flüchtete aus dem Wohnhaus. Die
Seniorin verständigte anschließend über den Notruf Polizei und
Rettungsdienst.
Nach den bisherigen Ermittlungen flüchtete der Täter über den
Kapellenweg in Richtung der Straße Im Strange. Hier verläuft sich
bislang seine Spur.
Der Tatort wurde von Kriminaltechnikern des 5. Fachkommissariats
der Polizeiinspektion Northeim/Osterode akribisch auf Spuren
untersucht. Noch am Pfingstmontag begannen zudem die Ermittler des 2.
Fachkommissariats mit ihrer Arbeit. Ein Ermittlungsverfahren wegen
schwerer räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und
Wohnungseinbruchsdiebstahls wurde eingeleitet. Ob etwas gestohlen
wurde ist bislang noch nicht geklärt.
Es werden dringend Zeugen gesucht, die den Täter gegen kurz nach
vier auf seiner Flucht über den Kapellenweg in Richtung Im Strange
oder im weiteren Verlauf gesehen haben. Möglicher Weise hat der
Einbrecher sich auf seiner Flucht von Gegenständen und
Bekleidungsstücken entledigt. Anwohner die in Mülleimern oder
Vorgärten dementsprechendes finden, werden wie alle anderen Zeugen
gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 an die Northeimer
Polizei zu wenden.

OSTERODE (RC) Vermutlich in der Nacht zum Mo., 29.05.2017 haben
unbekannte Täter die Sicherungskette der Ablassmechanik vom Stauwehr
des Osteroder Kaiserteiches entfernt und danach den Mechanismus des
Wasserablasses betätigt. Dabei wurde nicht nur die Ablassmechanik
beschädigt, es liefen auch ca. 8000 Kubikmeter Wasser in die Apenke.
Nur durch eine eingebaute zusätzliche Sicherung wurde verhindert,
dass nicht der gesamte Kaiserteich leer lief, wodurch vermutlich
unabsehbare Schäden durch Überschwemmung verursacht worden wären. Der
Stadt Osterode ist ein Schaden von ca. 1500 Euro entstanden. Es wurde
eine Strafanzeige wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung
eingeleitet Die Polizei in Osterode erbittet Zeugenhinweise unter der
Rufnr. 05522/508-0

BAD LAUTERBERG (fal) – Ein maskierter Mann überfiel am Samstag
gegen 06.55 Uhr die Spielhalle in der Wissmannstraße. Der Unbekannte
erbeutete dabei mehrere hundert Euro Bargeld. Die
Spielhallenaufsicht blieb unverletzt.
Kurz vor der Tat schloss die 52 Jahre Angestellte zu ihrem
Arbeitsbeginn die Spielhalle auf. Mit etwas zeitlichem Abstand betrat
der Täter die Spielhalle. Er ging auf die Frau zu und bedrohte sie
vermutlich mit einem Reizgas oder Pfefferspray. Unmissverständlich
forderte der maskierte Räuber die Herausgabe von Bargeld. In ihrer
Not übergab die Angestellte mehrere hundert Euro Bargeld.
Mit der Beute flüchtete der Täter auf die Wissmannstraße. Die
weitere Fluchtrichtung ist bislang nicht bekannt. Sofort eingeleitete
Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung von Streifenwagen aus Bad
Lauterberg, Herzberg und Osterode verliefen ohne Erfolg.
Der Mann ist mit ca. 160 cm auffallend klein und von normaler
Statur. Er war dunkel gekleidet und sprach hochdeutsch. Auf dem Kopf
trug er eine Kapuze. Zudem hatte er sein Gesicht mit einem dunklen
Tuch maskiert.
Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode
hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen.
Zeugen, die den Täter am Samstagmorgen gegen 07.00 Uhr im Umfeld der
Wissmannstraße vor oder nach der Tat gesehen haben oder auch andere
sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 05551-70050 bei der Northeimer Polizei zu melden.

Share.

Leave A Reply

*