Das geschah auf den Strassen im Landkreis Osterode

0

(POL-NOM)
Ein 52-jähriger Einbecker stieß am Samstag Nachmittag beim
rückwärts Ausparken mit seinem Pkw gegen einen Zaunpfosten.
Nachdem er ausgestiegen war und sich den Schaden mit seiner
Beifahrerin angeschaut hatte, stieg er wieder in sein Fahrzeug und
wollte die Unfallstelle verlassen.
Der Vorfall wurd er durch einen in der Nähe postierten
Polizeibeamten beobachtet und der Fahrzeugführer am Wegfahren
gehindert.
Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000,-, am Pfosten von ca.
300,- Euro
Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen Verdacht der Unfallflucht
ermittelt.

Eine 34-jährige Einbeckerin wollte einem anderen Fahrzeugführer
das Ausparken ermöglichen und setzte daher mit ihrem Pkw zurück.
Dabei stieß sie rückwärts gegen einen anderen am Fahrbahnrand
geparkten Pkw.An den beiden Pkw ist hierbei ein Schaden von ca. 500 Euro
entstanden. Gegen sie wurde ein Verwarngeld verhängt.

Osterode (klu) Am Freitag, gegen 21:00 Uhr, wurde im
Butterbergtunnel ein 17-jähriger junger Mann aus dem Eichsfeld mit
seinem Kleinkraftrad angetroffen und kontrolliert. Wie sich im
Verlaufe der Kontrolle herausstellte , handelte es sich bei dem
Fahrzeug laut der Betriebserlaubnis um ein Kleinkraftrad mit einer
Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Hierfür konnte der junge Mann
jedoch keinen Führerschein vorlegen. Ihn erwartet nun ein
Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Osterode (klu) Am Samstag, dem 20.08.2016, gegen 02:30 Uhr, befuhr
ein 24-jähriger Fahrzeugführer aus Hattorf mit seinem PKW die B 243
von Osterode in Fahrtrichtung Herzberg. Zwischen den Abfahrten
Osterode Nord und Mitte verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und
fuhr frontal gegen die dortige Mittelleitplanke. Anschließend drehte
sich sein Pkw mehrmals und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Am
PKW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro. Während der
Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die B 243 zwischen den beiden
Abfahrten für ca. 4 Stunden gesperrt werden.

Einen stark alkoholisierten Radfahrer stoppte die Polizei am
frühen Freitagmorgen, als dieser mit einem Fahrrad die B 241 im
Bereich Goseplack in starken Schlangenlinien befuhr. Sie nahmen den
26jährigen Uslarer mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen
wurde. Ferner erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im
Verkehr.

Auf Rollsplitt stürzte ein 63jähr. Kradfahrer am Freitagnachmittag
auf der Landesstraße zwischen Vernahwahlshausen und Ahlbershausen. In
einer Rechtskurve blockierte das Vorderrad des Wuppertalers. Das Krad
prallte anschließend gegen einen verkleideten Schutzplankenpfosten.
Der 63jähr. wurde schwer verletzt. Sachschaden ca. 3.500,-Euro.

Erheblicher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am
Samstagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Bodenfelde und
Polier.Aus Unachtsamkeit geriet ein 38jähr. Bodenfelder mit seinem
Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der
Fz.-Führer blieb unverletzt. Sachschaden ca. 12.000,- Euro.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*