Coronavirus: Thüringen schließt Schulen und Kindergärten ab Dienstag

0

Thüringen schließt ab Dienstag bis zum Ende der Osterferien wegen der Ausbreitung des Coronavirus alle Schulen und Kindergärten. Außerdem wird der Semesterstart an Thüringer Hochschulen auf den 4. Mai verschoben.

Thüringen schließt ab Dienstag bis zum Ende der Osterferien am 19. April alle Schulen und Kindergärten. Grund ist die Ausbreitung des Coronavirus. Das gab Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am Freitag bekannt. Laut Bildungsministerium gilt der Beschluss für sämtliche Schulen, Berufsschulen, Kitas und Kindergärten.

Wie Bodo Ramelow MDR THÜRINGEN sagte, müsse sichergestellt werden, dass auch Kinder von Eltern betreut werden, die aktuell „in der medizinischen Betreuung, in der Feuerwehr, in der Polizei, beim Technischen Hilfswerk oder in allen Infrastruktureinrichtungen gebraucht werden“.

Dasselbe würde auch für die gewerbliche Wirtschaft gelten. Lkws müssten fahren, wenn Lebensmittel vorab verteilt werden sollen. Waren müssen geholt werden, die Supermärkte müssen gefüllt werden. Das ausführliche Interview mit Ministerpräsident Bodo Ramelow finden Sie hier.

Falsche Nachrichten zu Schulschließungen

Gegenwärtig kursieren in Thüringen falsche Nachrichten, wonach Schulen und Kitas bereits ab Montag dicht machen. Diese Meldung, die nicht vom Bildungsministerium stammt, wird unter anderem über Messenger wie WhatsApp verbreitet.

Laut Bildungsministerium finden der Unterricht und die Kinderbetreuung am Montag weiterhin statt. Das Land benötige die Zeit bis Dienstag, um die geordnete Schließung von Schulen und Kitas vorzubereiten.

Noch strengere Auflagen für Veranstaltungen

Das Thüringer Gesundheitsministerium teilte außerdem mit, dass es strengere Auflagen für Veranstaltungen geben soll. So wurde das Ministerium gebeten, in enger Abstimmung mit dem Bildungsministerium eine entsprechende Weisung vorzubereiten, die über das Landesverwaltungsamt an die Landkreise und kreisfreien Städte gegeben wird. Die Weisung wird nun kurzfristig erarbeitet.

Quelle:MDR

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*