Coronavirus als Friedenstaube? Gedanken vom Professor

0

Ne gucke einer aan, nune wärd das Coronavirus woll noch zur Friedenstaube.Wer hätte jedacht, dass so än klitzekleines Virus die bornierten Nato Idioten uusbremst. Me schtelle sich mol fär, de russische Armee wärde än Großmanöver an dr amerikanischen Grenze mache. Do wäre dr dritte Weltkriech in Sack und Tüten. Äwwerichens, liebe Kinger, wenn Ihr mol an än Freitag demonschtriere wutt, dann geht doch mol färn Frieden uff de Schtroße. Ich garantiere uch, do kommen veele mät und ich ah. Ihr glauwet nich, wie klimaunfrindlich so än Krieg äs. Mie hahn jo kinne Leopard 2E.
Wenn än 16 jähriges Mächen us Schweden dicke Tränen weint, weil me ihr de Zukunft klauet, äs das sonne Sache, Wenn das än Junge ussen Kongo macht, der nach Kobalt buddele muss und kinne drissich Johre wärd, damät mie hier uns Mikroklima pfläjen, dann äs das ärjendwie was anneres.
Ich hah do än Brief jefungen, den sutte me mol därchlese, weil’s noch annere Probleme uff dr Welt gitt, als wie mie duernd nur zu höre krein.

https://www.lr-online.de/nachrichten/brandenburg/us-army-coronavirus-bremst-mega-manoever-_defender-2020_-ein-44530690.html?fbclid=IwAR1_b3r2JwtwfK4kasklhkE_6wZPHjN_A0pYSUS4NCBaQRZHhlNKyUPlaLo

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*