Burg Plesse – Ein Ausflugsziel unweit von Göttingen.

0

Unser Reporter war wieder am Wochenende unterwegs, um eine mittelalterliche Befestigung zu besuchen. Dieses mal stand Burg Plesse als Ziel fest. Die bei uns etwas weniger bekannte Ruine etwa 7 Kilometer nördlich von Göttingen, oberhalb von Eddigehausen durchaus sehenswert.

Wie so oft den freien Sonntag für einen Ausflug genutzt. Schon zeitig ging es los. Sicher gibt es schnellere Wege um zur Burg zu kommen, wir aber fuhren über die ehemalige B80 nach Worbis, dann weiter nach Duderstadt. Hier auf die B446 Richtung Nörten-Hardenberg. Vorbei an Seeburg und Ebergötzen nach Reyershausen. Hier verlässt man die Bundesstraße und folgt den Wegweisern. Vom Parkplatz ist es dann nur ein kurzer Fußweg zum Eingang der Burganlage.

Auf dem Gelände kann man sich frei bewegen. Auch ein dicker Burgfried kann über Treppen bestiegen werden. Von hier oben bieten sich tolle Aussichten auf die Burg und die umliegende Landschaft. Und da so ein Ausflug bekannlich auch hungrig macht, steht eine Gaststätte bereit um Abhilfe zu schaffen.

Weitere Informationen finden sie hier.

Der Eintritt ist frei

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*