Bund fördert Sanierung der Albert-Kuntz-Schule in Nordhausen

0

Nordhausen (psv) Die Stadt Nordhausen erhält für die Sanierung des Schulgebäudes, der Schulsporthalle und des Außengeländes der Albert-Kuntz-Schule eine hundertprozentige Förderung in Höhe von über drei Millionen Euro. Die Förderung erfolgt über das Bundesprogramm zur Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen für das Bewilligungsjahr 2018.

Oberbürgermeister Kai Buchmann zeigt sich von der positiven Entwicklung der Förderung durch Bund und Land zufrieden. „Bei den Investitionen liegt unser Fokus vor allem auf den Pflichtaufgaben. Sozialpolitisch höchste Priorität genießen dabei der Ausbau von Kindergärten und die Verbesserung der Infrastruktur unserer Schulen“, so Buchmann.

Der Oberbürgermeister verweist dabei auf die im letzten Hauptausschuss erfolgte Vergabe von Planungsleistungen von rund einer halben Million Euro für umfangreiche Investitionsmaßnahmen in Kindergärten und Schulen. Beispielsweise folgt die Stadt mit dem geplanten Ausbau und der Erweiterung des Platzangebots um 49 zusätzliche Kindergartenplätze im Kindergarten „Domino“ dem Anstieg der Nachfrage nach Kindergartenplätzen in Nordhausen.

„Dies bedeutet aber nicht, dass wir andere Projekte aus den Augen verlieren“, ergänzt Buchmann mit Blick auf Theater, Albert-Kuntz-Sportpark und weiteren Investitionsmaßnahmen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*