Buchschenkung des Schriftstellers Rafik Schami an die Stadtbibliothek

0

Nordhausen (psv) Die Resonanz auf Rafik Schamis Lesung aus seinem Buch „Ich wollte nur Geschichten erzählen. Mosaik der Fremde“ im Mai dieses Jahres im Ratssaal des Bürgerhauses war durchweg positiv. Begeistert war auch der Autor selbst, der zu den meistgelesenen deutschen Autoren zählt. Und so machte Rafik Schami der Stadtbibliothek eine Überraschung, die große Freude und auch Dankbarkeit bei den Beschäftigten der Stadtbibliothek auslöste: Die Stadtbibliothek erreichten sieben großen Kisten mit Büchern aus der privaten Sammlung des Schriftstellers. „Wir freuen uns ganz außerordentlich über die Schenkung. Sie ist auch ein Zeichen, dass sich die Autoren in Nordhausen – mit Blick auf das Publikum aber auch auf die vorhandenen Einrichtungen – sehr wohl fühlen“, freut sich Hildegard Seidel, Leiterin der Stadtbibliothek „Rudolf Hagelstange“ Nordhausen, über die Bücher. Viele Werke der Schenkung sind noch völlig neu. „Damit können wir den eigenen Bestand ergänzen und nunmehr doppelt vorhandene Werke zum nächsten Bücherflohmarkt am 3. August anbieten“, so Hildegard Seidel über die großzügige Schenkung. Nach 2015 las der syrisch-stämmige Dichter und Erzähler Rafik Schami bereits zum zweiten Mal in Nordhausens Stadtbibliothek.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*