Brand auf der A38

0

Gegen 15:20 Uhr wurde die Feuerwehr Heiligenstadt gestern zu brennendem Laub in einem Gully in der Lindenallee alarmiert. Anwohner hatten das Feuer bei Ankunft der Kräfte jedoch bereits eigenständig abgelöscht.
Zehn Minuten Später erfolgte eine weitere Alarmierung für die verbliebenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Heiligenstadt sowie die Feuerwehren Uder und Arenshausen. Auf der A38 in Fahrtrichtung Göttingen sollte ein PKW auf dem Standstreifen brennen. Bei Ankunft der ersten Kräfte brannte neben dem PKW bereits die aufgrund der Witterung stark ausgetrocknete Böschung. Ein Trupp unter Atemschutz brachte das Feuer im PKW mittels Schaum und Wasser aus dem Schnellangriff unter Kontrolle, während mehrere Trupps der inzwischen eingetroffenen Feuerwehren Uder und Arenshausen gemeinsam mit der Besatzung des Tanklöschfahrzeuges aus Heiligenstadt den Böschungsbrand bekämpften, welcher sich bis auf die andere Seite des Hanges ausgebreitet hatte. Abschließend wurde der PKW noch einmal mittels Wasser ausgekühlt, um ein erneutes aufflammen zu verhindern. Gegen 17 Uhr konnten so die letzten Kräfte die Einsatzstelle mit ihren 8 Fahrzeugen verlassen.

Am PKW entstand ein Totalschaden. Während des Einsatzes wurde ein Feuerwehrkamerad verletzt.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*