Beste Schülerzeitung gesucht

0

Das Thüringer Bildungsministerium sucht die besten Schülerzeitungen im Freistaat. Engagierte und motivierte Schülerzeitungsredaktionen aller Schularten können sich ab sofort um den Thüringer Schülerzeitungspreis bewerben. Ein Sonderpreis zum Thema „Demokratielernen an unserer Schule“ wird für das gesellschaftliche Engagement und die Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern im Hinblick auf die journalistische Aufarbeitung vergeben. Hier werden einzelne Artikel oder thematische Ausgaben einer Schülerzeitung bewertet.

Bildungsminister Holter würdigt die Arbeit der Redaktionen: „Für die Schulkultur spielen die selbstgemachten Blätter und Internetseiten eine wichtige Rolle. Sie werfen ganz genauso wie die großen Zeitungen Fragen auf, die ihre Leserschaft beschäftigen. Sie beleuchten die Qualität der Schulmensa, weisen auf die Tücken des Schulwegs hin oder klären strittige Fragen mit der Schulleitung. Damit leisten sie auch einen aktiven Beitrag für unsere Demokratie. Denn sie leben die Meinungs- und Pressefreiheit.“ Insgesamt werden vom Bildungsministerium Preisgelder in Höhe von 1.500 Euro ausgereicht.

Zudem ist mit Funke Medien Thüringen wiederholt ein starker Partner an Bord, der einen Sonderpreis im Wert von 250 Euro an die innovativste Schülerzeitung vergibt. Michael Tallai, Geschäftsführer, freut sich auf einen spannenden Wettbewerb: „Schülerzeitungsredakteure arbeiten wie unsere Redaktionen. Sie recherchieren spannende Themen, interviewen interessante Personen, decken Missstände auf und informieren ihre Leserinnen und Leser mit wichtigen Informationen und Geschichten aus deren Alltag und Lebensumfeld – der Schule. Dabei unterstützen wir sie gern, denn die Mitarbeit bei einer Schülerzeitung ist ein guter Einstieg in den Journalismus. Und der ist auch in Zukunft wichtig und unverzichtbar.“

In 136 Thüringer Schulen erscheinen regelmäßig Schülerzeitungen. Viele Artikel regen gezielt zu Diskussionen über schulische, jugendrelevante und gesellschaftliche Themen an. Damit tragen Schülerzeitschriften zur politischen Bildung und Medienkompetenz bei.

Einsendeschluss ist der 30. Juli 2021. Eine fachkundige Jury aus Schülern, Medienmachern und Pädagogen wählt die innovativsten Zeitungen aus. Dabei werden etwa die Einbeziehung jugendrelevanter Themen, der Bezug zu schulischen Aspekten und die Kreativität des Blattes berücksichtigt. Auch Onlinezeitungen können eingereicht werden.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 20. Oktober 2021 in Erfurt statt. Die Sieger nehmen dann automatisch am bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder teil.

Weitere Informationen:

www.BildungTH.de/schuelerzeitung

Share.

Leave A Reply

*