Besondere Schutzmaßnahmen für Vorstellungen am 13., 14. und 15. März im Theater Nordhausen

3

Sehr geehrtes Publikum,

aufgrund der Allgemeinverfügung des Landkreises Nordhausen erfüllt das Theater Nordhausen alle vorgegebenen Auflagen, um Sie, unser Publikum, möglichst vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Corona-Virus zu schützen. Um Ansteckungsketten nachvollziehen zu können, sind wir verpflichtet, zukünftig die Namen, die Wohnadressen und die Telefonnummern aller Besucher in Verbindung mit ihrem Sitzplatz zu erfassen. Diese Daten müssen wir vier Wochen lang vorhalten. Danach werden sie ausnahmslos gelöscht.

Ab Sonntag, den 15. März, ergreifen wir zusätzlich zur personenbezogenen Datenermittlung eine weitere Maßnahme zum Schutze unserer Gäste, die zum Ziele hat, das Publikum in kleinere, voneinander abgetrennte Gruppen aufzuteilen: Alle Besucher, die noch keine Karte haben, können sich so wie immer an der Kasse eine kaufen oder da abholen. Dann aber lenken wir die Besucher so, dass diejenigen, die einen Sitzplatz im Parkett haben, wie gewohnt über den Haupteingang in das untere Foyer gelangen. Hingegen alle Besucher, die einen Sitzplatz im 1. Rang haben, sind gehalten, den Eingang über die Walhalla zu benutzen. Ihre Karten werden dort geprüft, und sie werden direkt in den 1. Rang geführt, wo sie dort auch ihre Garderoben ablegen können. Die Besucher, die einen Sitzplatz im 2. Rang haben, sind gehalten, den Eingang über das „Irodion“ (Theaterrestaurant) zu benutzen. Auch sie werden direkt in den 2. Rang geführt und können ihre Garderobe dort abgeben. So teilen wir das Publikum in drei Gruppen auf, die jeweils separiert voneinander auf ihrer Etage bleiben und sich dementsprechend auch nicht gegenseitig anstecken können.

Ein eher frühzeitiges Erscheinen (ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn) wäre angezeigt, damit ein reibungsloser Ablauf und ein pünktliche Beginn gewährleistet werden können.

Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und hoffen Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund und munter,

Ihr Daniel Klajner, Intendant

Teilen

3 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*