Beschlüsse der 23. Sitzung des Hauptausschusses Nordhausen

0

(psv) Der Hauptausschuss hat in seiner Sitzung am 1. September für den Neubau des Feuerwehrkompetenzzentrums, für die Sanierung und Erweiterung des Theaters Nordhausen sowie weitere Auftragsvergaben in Höhe von ca. 1,8 Mio. Euro beschlossen. Der Hauptausschuss der Stadt Nordhausen hat den Bauauftrag für das Los Metallfassade zum Neubau des Feuerwehrkompetenzzentrums an die Firma Klempner und Installateurmeister Peter Großmann & Sohn GbR, Bochumer Str. 3b in 99734 Nordhausen in Höhe von 163.452,65 € vergeben. Der Hauptausschuss der Stadt Nordhausen hat des Weiteren für die Sanierung und Erweiterung des Theaters Nordhausen folgende Bauaufträge beschlossen:  Der Bauauftrag für Los 317 Schlosser wird an die Firma Profil Stahl- und Metallbau GmbH, Gerbisbacher Dorfstraße 59 in 06917 Jessen/ Elster in Höhe von 414.851,82 € brutto erteilt.  Der Bauauftrag für Los 318 Tischlerarbeiten wird an die Firma TZB Türzentrum Burkhardt GmbH, Borgfeldstraße 11 in 07607 Eisenberg in Höhe von 154.263,27 € brutto erteilt.  Der Bauauftrag für Los 306 Stahlbau wird an die Firma A. Lien, Inh. Maik Nebelung, Schachtstraße 7a aus 99706 Sondershausen in Höhe von 349.953,24 € brutto erteilt. Mit dem Auftrag für die Bauleistungen „Erneuerung der Kasseler Landstraße L 3080“ in Nordhausen, Erneuerung der Deck- und Binderschicht, Teilabschnitt: „Osteröder Landstraße“ bis Straße „An der Salza“ in Höhe von 778.676,56 € (brutto) an die Firma Kemna Bau Andreae GmbH & Co. KG, Leipziger Straße 2a, 99768 Harztor, kann eine der wichtigsten Einfahrtsstraßen von Nordhausen mit rund 18.000 Fahrzeugen täglich, saniert werden.

Share.

Leave A Reply

*