Berufsnachwuchs verstehen und fördern

0

Nordhausen. Um den Ausbildungsbetrieben im Kreis Nordhausen einen besseren Zugang zu Verhaltens- und Denkmustern des Berufsnachwuchses zu ermöglichen, bietet die BARMER am Mittwoch, 27. April, ein kostenfreies Online-Seminar an. Unter dem Titel „Geht’Z noch“ steht von 13 bis 15 Uhr die sogenannte Generation Z im Mittelpunkt. Antje-Britta Mörstedt, Professorin für Betriebswirtschaftslehre, öffnet in ihrem Vortrag die Tür zu jungen Menschen und zeigt auf, wie deren Erwartungen an ihre Ausbildungsbetriebe aussehen. Anschließend wird es eine offene Diskussionsrunde geben. „Die Generation Z bezeichnet junge Menschen, die zwischen 1995 und 2010 geboren sind. Sie gilt als die erste Generation, die in der digitalen Welt aufgewachsen und davon geprägt ist“, sagt Peter Behrschmidt, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Nordhausen. Für Unternehmen eröffne das besondere Potenziale, aber auch Herausforderungen

Share.

Leave A Reply

*