Bereicherung der Spielmöglichkeiten in Nordhausen

0

Nordhausen (psv) Die Stadt Nordhausen schafft weitere Spielmöglichkeiten im Stadtgebiet und den Ortsteilen, so unter anderem

– Arnoldstraße / Ecke Bahnhofstraße (Foto 1): Aufstellung Spielgerät „Balancierschlange“ als Spielpunkt.

– OT Hesserode (Foto 2): Aufstellung Spielgeräte Zweierreck, Drehwippe.

– Baustelle Bäckerstraße (Foto 3-4): Aufbringen von Fallschutzbelag mit Motiven zum historischen Hintergrund des Standortes.

Die Geräte sollen insgesamt eine Bereicherung und Erweiterung der städtischen Spiellandschaft sein.

Im vergangenen Jahr wurden einige Keller im Quartier Bäckerstraße saniert. In den letzten Monaten wurde über den Kellern eine Stahlbetonkonstruktion aufgebracht. Sie soll die Keller vor Nässe und Belastung schützen. Auf dieser Konstruktion erfolgt eine intensive Dachbegrünung mit Spielflächen für Kinder. Es wird ein Trampolin, ein Minikarussell und ein bekletterbares Holzfass eingebaut. Die Gestaltung des „Kellerdaches“ soll auf die frühere Funktion der mehrgeschossigen Kelleranlagen unter der Spielfläche hinweisen. Zusätzlich soll eine Akustische Infosäule Interesse wecken wird stadtgeschichtliche Informationen zu der ehemaligen Nutzung des Lagerbierkellers und der weiteren unterirdischen Räume geben. Die Fläche wird durch eine Treppenanlage (in Verlängerung der Wassertreppe) öffentlich erschlossen. Ziel ist es, in der Altstadt Nordhausens das Angebot an Spielmöglichkeiten für Kinder zu erweitern.

Der Spielpunkt Arnoldstraße / Ecke Bahnhofstraße soll entsprechend der bereits vorhandenen Spielpunkte Blasiikirchplatz und Barfüßerstraße vom Design auf die Architektur des Umfeldes angepasst sein.

[Fotos: Stadtverwaltung Nordhausen]

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*