BenRiach Destillerie – Tradition und Kreativität im Speyside

0

Zehn Autominuten südlich von Elgin liegt direkt an der A941 die BenRiach Destillerie. Gegründet wurde sie 1898 von John Duff. Dieser hatte Mitte der 1890er Jahre ambitionierte Pläne. Er wollte – wie viele andere auch – der gestiegenen Nachfrage nach Whisky nachkommen und beschloss um 1895 eine neue Destillerie zu errichten. Duff, der bereits Inhaber der unweit entfernten Longmorn Destillerie war, beauftragte hierzu Charles C. Doig.
Die Eröffnung im Jahr 1898 war mit viel Euphorie verbunden. Diese endete jäh am 05. Dezember 1898 mit dem dramatischen Einbruch der Pattison-Limited-Aktien und dem darauf folgenden Bankrott des Unternehmens. Die jahrelange Überproduktion der Whiskybranche wurde durch nun die gewaltigen Lagerbestände der Pattison-Brüder offensichtlich. Zwei Jahre nach Gründung wurde BenRiach für etwa 65 Jahre geschlossen. Erstaunlich ist, dass zur Wiederinbetriebnahme noch Gebäude vorhanden – besser gesagt – nutzbar waren. Dies lag daran, dass zumindest die Mälzerei fast durchgängig von der benachbarten Longmorn Destillerie genutzt worden war. Am 19. Dezember 2001 wurde BenRiach von Pernod Ricard gekauft. Überraschenderweise stellte der Konzern auf eine jährliche Dreimonatsproduktion um, was nicht funktionieren konnte. Es kam es wie es kommen musste, im August 2002 wurde BenRiach wieder geschlossen.
Bereits im April 2004 kaufte ein Konsortium um Billy Walker namens „The BenRiach Distillery Company Ltd.“ die Destillerie und nahm den Betrieb wieder auf. Im Juni 2016 wurde schließlich das Unternehmen für 285 Millionen GBP an Brown-Forman verkauft.
Unter dem neuen Eigentümer veröffentlichte BenRiach u. a. eine hochinteressante NAS-Abfüllung (NAS = „No Age Statement“) namens „BenRiach Cask Strength Batch 1“. Im Coronajahr 2020 folgte das Batch 2. Im Aroma des 60,6 % vol. starken „BenRiach Cask Strength Batch 2“ finden sich karamellisierte Äpfel, Aprikosen und Orangen. Den Geschmack hingegen dominieren schokoladige Noten und Zitrusfrüchte. Interessant für Sammler: das Batch 2 bildet offenbar den Schlusspunkt in diesem Abfüllungsdesign. Denn Anfang September 2020 kündigte BenRiach einen Relaunch an. Neben einer neuen Flaschenform kommen neue -labels zum Einsatz. Diese sollen sich am Design aus dem Jahr 1994 orientieren, wirken aber vielleicht ein wenig zu nüchtern. Interessant ist, dass die Farben der Umverpackungen die natürlichen Farben des Speyside reflektieren sollen.
Bevor die neuen Abfüllungen nachrücken, sind noch die alten im gut sortierten Fachhandel zu finden. Wer Interesse daran hat diese zu sammeln, sollte jetzt zugreifen. Sie kommen nicht wieder!
L. E.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*