BEi Regen ins Schleudern geraten

0

API.
Aus dem Muldentalkreis war am Donnerstagabend auf der A 38 bei Sollstedt, in Richtung Leipzig der 30jährige Fahrer eines Pkw VW unterwegs. Bei Starkregen fuhr er offensichtlich zu schnell. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und drehte sich. Es kam zur Kollision mit der rechten Leitplanke und der Pkw blieb entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt in das Krankenhaus nach Nordhausen gebracht.

Share.

Leave A Reply

*