Bei Besuch in Filialen gilt 3G-Zutrittsregel und FFP2-Maskenpflicht

0

Die größte gesetzliche Krankenkasse in Thüringen und Sachsen mit ihren ausgezeichneten Kundenberatern ist auch während der Pandemie für ihre 3,4 Millionen Versicherten da. Um ihren Service vor Ort in den Filialen weiterhin reibungslos gewährleisten zu können, weist die AOK PLUS unter Berücksichtigung der bestehenden Hygiene-Regelungen die Besucher auf folgende Zutrittsvoraussetzungen hin:

Für alle Kunden, die eine persönliche Beratung in einer der Filialen der Gesundheitskasse wünschen, ist es erforderlich, im Vorfeld einen Termin am Standort ihrer Wahl zu vereinbaren. Die Vereinbarung ist online unter plus.aok.de/termin sowie unter der kostenfreien Service-Rufnummer 0800-1059000 möglich. Das Tragen einer FFP2-Maske ist für alle Personen während des Termins in der Filiale verpflichtend. Zudem gilt die 3G-Zutrittsregel. Geimpfte und Genesene müssen beim Betreten der Filiale den entsprechenden Nachweis vorzeigen. Ungeimpfte Kundinnen und Kunden erhalten Zutritt nur nach Vorlage eines tagesaktuellen Corona-Negativtests.

Viele Anliegen mit der Online-Filiale bequem von zu Hause aus erledigen
In der Online-Filiale „Meine AOK“ lassen sich zahlreiche Anliegen bequem von zu Hause aus erledigen. Dazu zählen das Einreichen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, das Beantragen einer Zuzahlungsbefreiung, das Ändern persönlicher Daten oder das Beantragen von Kinderkrankengeld. Eine Registrierung ist unter plus.meine.aok.de möglich. Darüber sind die Kundenberater unter der kostenfreien Service-Rufnummer 0800-1059000 für die Versicherten erreichbar.

Share.

Leave A Reply

*