Bäckerei unterstützt Kampagne „Fairtrade Town Nordhausen“/ Fairer Kaffee aus FairCups

0

Nordhausen (psv) Seit mehr als 11 Jahren führt die Stadt den Titel „Fairtrade Town Nordhausen“. Auch der Stadtrat hat dazu in seiner jüngsten Sitzung entschieden, weiterhin an der weltweiten Kampagne Fairtrade Town teilzunehmen.

„Mit der Umstellung auf fair gehandelten Kaffee, Tee und Kakao wird sich jetzt auch die Bäckerei Bergmann aus Frömmstedt, die in Nordhausen zwei Filialen betreibt, an der Kampagne „Fairtrade Towns“ in Nordhausen beteiligen und sie holte sich dazu gleich das Nordhäuser WeltladenCafé mit ins Boot“, sagte jetzt Gabriela Sennecke, zuständige Mitarbeiterin für Nachhaltigkeit und fairen Handel im städtischen Umweltbereich. Das erklärte Ziel der beiden Kooperationspartner bestehe darin, Kaffee, Tee und andere Getränke im Außer-Haus-Verkauf nur noch in Mehrwegbechern anzubieten, erklärt sie.

Zum Einsatz kommen seit geraumer Zeit in den Bergmann Bäckereifilialen FairCups, nachhaltige Mehrwegbecher für Kalt- und Heißgetränke, die bis zu 1.000 Mal befüllt werden können. Der Kunde bezahlt für den Becher 1 € und für den Deckel 0,50 € Pfand und kann den Becher nach Genuss des Getränks zurückgeben, so dass er nach dem Spülgang wieder genutzt und in den Umlauf gegeben werden kann. Auch das Nordhäuser WeltladenCafé wird nunmehr seinen fair gehandelten Kaffee und Tee in diesen Bechern außer Haus verkaufen.

Und weitere positive Nebeneffekte – neben den fair gehandelten Waren – seien außerdem, das Vermeiden von Abfall, die Ressourcenschonung und damit am Ende auch eine sauberere Stadt Nordhausen, meint Gabriela Sennecke, die auf viele Nachahmer hofft.

Share.

Leave A Reply

*