Auseinandersetzung eskaliert – vier Verletzte

0

LPI-NDH:

Nordhausen (ots) – Vier leichtverletzte Jugendliche und beschädigtes Mobiliar sind die Folge einer Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft für unbegleitete Minderjährige am Taschenberg. Kurz vor 22.00 Uhr gerieten mindestens 20 Jugendliche aus Afghanistan und Eritrea zunächst verbal aneinander. Erst als sich ein Teil der Gruppierungen mit Lattenrosten und anderen Möbelstücken bewaffneten, eskalierte die Situation. Sie schlugen gegenseitig aufeinander ein, wobei vier Bewohner verletzt im Krankenhaus behandelt werden mussten. Erst als die Polizei eintraf, beruhigte sich die Situation. Die Beteiligten wurden getrennt. Vermutlich führten der Diebstahl eines Handys und eine körperliche Auseinandersetzung am Nachmittag und frühen Abend zwischen zwei Bewohnern zu dieser Eskalation. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Im Zusammenwirken mit dem Betreiber der Einrichtung konnten die Betroffenen noch am Abend räumlich getrennt werden. Über die weitere Unterbringung müssen die zuständigen Behörden entscheiden. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
https://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*