Aus der 4. Sitzung des Nordhäuser Stadtrats

0

Nordhausen (psv) In der gestrigen Stadtratssitzung haben die Stadträte folgende Beschlüsse gefasst:

Vorzeitige Beendigung der Haushaltskonsolidierung und Haushaltssatzung 2020 in 1. Lesung
So stimmten die Stadträte gleich zu Beginn einstimmig zu, den Zeitraum der Haushaltskonsolidierung der Stadt Nordhausen auf die Jahre 2015 bis 2019 festzulegen und die vorzeitige Beendigung der Haushaltskonsolidierung zum 31. Dezember 2019 bei der Kommunalaufsicht des Landratsamtes zu beantragen. In 1. Lesung wurde den Stadträten der Entwurf der Haushaltssatzung der Stadt Nordhausen für das Haushaltsjahr 2020 vorgelegt.

Vergabe von Bauleistungen für Neubau Feuerwehrkompetenzzentrum
Beschlossen wurde auch, den Bauauftrag für die Erdarbeiten zur Baugrundverbesserung zum Neubau des Feuerwehrkompetenzzentrums an die Firma WARESA Bau GmbH, An der Brückenmühle 24, 99734 Nordhausen, in Höhe von 922.189,96 EURO brutto zu erteilen.
Das Los Erdarbeiten wurde europaweit ausgeschrieben. Damit kann noch vor Jahresfrist der Spatenstich zu Nordhausens wichtigsten Bauprojekt erfolgen.

Fortführung des Azubi – Tickets
Die Stadtratsmitglieder beschlossen weiterhin das Azubi – Ticket Thüringen im Stadt- und Regionalverkehr auch 2020 fortzuführen und als Fahrschein anzuerkennen. Mit einem Schreiben vom 1. August 2019 wurden die Aufgabenträger Stadt und Landkreis Nordhausen darüber informiert, dass mit dem Landtagsbeschluss zum Haushalt 2020 die Fortführung des Tickets auch finanziell gesichert ist. SWG will Tochterunternehmen für Objektmanagement gründen

Die Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen (SWG) gründet für das technische Bestandsmanagement und für die Dienstleistungen zur Verwaltung ihrer Immobilien ein Tochterunternehmen, die SWG Objektmanagement GmbH Nordhausen. Die Stadt Nordhausen ist alleinige Gesellschafterin der SWG. Der Stadtrat der Stadt Nordhausen hat diesem Beschluss in seiner gestrigen Sitzung zugestimmt. Das Tochterunternehmen soll das gesamte technische Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, die Wartung der technischen Anlagen, die Hausmeister-, Reinigungs- und Winterdienste, den Einkauf von Gütern und Leistungen sowie die handwerklichen Dienstleistungen für eigene Liegenschaften erbringen.

Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadtverwaltung Nordhausen und dem Nordhäuser Geschichts- und Altertumsverein
Ebenfalls stimmten die Stadträte einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadtverwaltung Nordhausen und dem Nordhäuser Geschichts- und Altertumsverein ab 2020 zu.
Die Kooperation zwischen Stadtarchiv, städtischen Museen und dem Nordhäuser Geschichts- und Altertumsverein beinhaltet speziell die gemeinsame Herausgabe der Jahrbuchreihe „Beiträge zur Geschichte von Stadt und Landkreis Nordhausen“. Die Kosten betragen 5.000 EURO pro Jahr ab 2020 im Haushalt des Stadtarchivs.

Alle Beschlüsse können im Stadtrats-Informationssystem unter www.nordhausen.de/allris abgerufen werden.

Alle Beschlüsse können im Stadtrats-Informationssystem unter www.nordhausen.de/allris abgerufen werden.

Share.

Leave A Reply

*