Aufklärung gegen Diskriminierung

0

Radio Enno und die AIDS-Hilfe Thüringen e.V. planen eine Radiosendung zum Thema HIV-bedingte Diskriminierung. Der AIDS-Hilfe Thüringen e.V. besteht seit 1990 als gemeinnütziger und eigenständiger Selbsthilfeverein.

Im Rahmen der Radiosendung besteht die Möglichkeit, vorab anonym Fragen zu stellen, die dann durch den Fachberater des AIDS-Hilfe Thüringen e.V. beantwortet werden. Unter beratung@erfurt.aidshilfe.de, Betreffzeile „Radio Enno“, können Hörerinnen und Hörer Ihre Fragen bis zum 30. Juni stellen. Radio Enno will das Bewusstsein für HIV-bedingte Diskriminierung schärfen und gemeinsam mit Akteuren der Selbsthilfe und dem AIDS-Hilfe Thüringen e.V. strukturelle Diskriminierung abbauen. Zu Gast werden neben dem AIDS-Hilfe Thüringen e.V. auch eine Vertreterin des Gesundheitsamtes Nordhausen, sowie eine HIV-Betroffene sein. Die Sendung ist dann am 9. Juli ab 10.00 Uhr auf 100.4 MHz oder im Livestream über www.radio-enno.de zu hören.

Share.

Leave A Reply

*