„Atmung & Stimme“ mit dem Sondershäuser Sänger Alec Otto

0

Die Thüringer Landesmusikakademie bietet von Freitag, 8. März, bis Samstag, 9. März 2019, einen Kurs zum Thema „Atmung & Stimme“ unter der Leitung des Sondershäuser Sängers Alec Otto an. Der Kurs ist nicht nur für Sänger*innen geeignet, sondern für alle Menschen, die mit ihrer Stimme etwas erreichen wollen, zum Beispiel Lehrer*innen oder Schauspieler*innen.
Für alle Menschen – ob beruflich oder privat – ist die Stimme eines der wichtigsten Instrumente. Aber auch ein Instrument, das am wenigsten beachten wird. Man überzeugt nicht nur mit dem, was man sagt, sondern damit, wie man es sagt. Und je geschickter Atmung und Stimme eingesetzt werden, umso überzeugender wird man. Neben dem Effekt, dass eine richtige Atemtechnik zu einer besseren Stimme führt, dient sie in erster Linie dazu, Körper und Geist eine typengerechte Haltung zu verschaffen, um so physischen und psychischen Verspannungen vorzubeugen. Nur mit dem Verstehen, dass der Mensch dabei als Ganzes betrachtet werden muss, kommt die Stimme ohne Stottern und Heiserwerden zu ihrer individuellen Entfaltung. Das richtige Atmen ist folglich von großer Bedeutung – gerade, wenn die Stimme zum Beispiel bei Prüfungsstress oder Vorsingen zu versagen droht.
Der Tenor Alec Otto wurde in Südafrika geboren. Er besuchte als Schüler von Eric Müller die Opernschule in Pretoria und kam 1999 nach Deutschland. Dort setzte er seine Studien zunächst in Lübeck fort. 2001 gab er bei den Festspielen in Weikersheim als Rodolfo in Puccinis „La Bohème“ sein Bühnendebüt. 2002 war er Preisträger beim Wettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg, wo er mit den Dirigenten Jonas Alber und Christian Thielemann zusammenarbeitete. Alec Otto arbeitet derzeit als freischaffender Konzert-, Opern- und Operettentenor im In- und Ausland. Zu seinen Paraderollen gehört der „Don José“, den er bereits mehr als 35 mal in verschiedenen Inszenierungen verkörpert hat. Nicht nur auf der Opernbühne fühlt der Tenor sich zu Hause, als Konzert und Liedsänger ist er international gefragt. Mit Lied-, Opern- und Operettenprogrammen ist er in China, Japan, Schweden, Brüssel, Luxembourg und in vielen Städten Deutschland unterwegs.

Die Kursgebühren betragen 40 Euro, zzgl. 39,50 Euro (bis 27 Jahre) bzw. 55 Euro (ab 28 Jahre) für Übernachtung und Verpflegung, Einzelzimmerzuschlag 5 Euro. Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.landesmusikakademie-sondershausen.de

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*