AOK PLUS und SpinLab fördern zwei eHealth-Startups

0

Die jungen Firmen Yolawo und Mindance haben sich im Auswahlverfahren für das Mentoring-Programm durchgesetzt

Die AOK PLUS und das SpinLab Leipzig haben die ersten zwei eHealth-Startups für ihr gemeinsames Mentoring-Programm ausgewählt. Die Teams hinter der Sportpartnerbörse Yolawo und der Mentaltraining-App Mindance werden von Januar bis Juni 2018 im SpinLab in der Leipziger Baumwollspinnerei am Ausbau ihrer Geschäftsmodelle arbeiten. Unterstützt werden sie dabei auch von Mentoren aus der Gesundheitskasse, die den Gründern mit der langjährigen Erfahrung der größten regionalen Krankenkasse zur Seite stehen.

„Als Marktführer in Sachsen und Thüringen sehen wir uns in der Verantwortung, neue, innovative Ideen voranzutreiben und zu unterstützen. Hier ist die Zusammenarbeit mit SpinLab für uns ein wichtiger Baustein“, sagt AOK PLUS-Vorstand Stefan Knupfer. „Die große Zahl der Bewerber zeigt, welche Ideenvielfalt und potenzielle Innovationskraft die eHealth-Startups in den Gesundheitsmarkt mitbringen.“ Insgesamt hatten sich 50 Startups mit eHealth-Produkten beworben.

Mindance (gegründet 2017 in Leipzig) ist eine Mentaltraining-App für die betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung, die mittels regelmäßig durchgeführter kurzer Audioübungen Stress reduzieren und die Leistungsfähigkeit fördern soll. Die Plattform Yolawo (gegründet 2017 in Freiburg) bündelt Sportangebote und ermöglicht ihren Nutzern so, Kurse und Trainingseinheiten einfach zu finden und zu buchen.

„Beide Produkte haben uns überzeugt, denn ihre Grundidee knüpft an den Präventionsgedanken an und stärkt die Menschen in ihrer Eigeninitiative. Darin liegt die Zukunft der Gesundheitsversorgung. Aus Erfahrung wissen wir: Das Interesse für solche Angebote ist bei den Versicherten und Unternehmen hoch“, sagt Vorstand Stefan Knupfer. Für Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung hat die Gesundheitskasse im Jahr 2016 bereits rund 37 Millionen Euro ausgegeben.

Die AOK PLUS ist seit August 2017 strategischer Partner des SpinLab. Gemeinsam wollen sie intelligente Lösungen für das Gesundheitswesen der Zukunft fördern. In diesem Jahr werden zwei mal zwei Startups für je sechs Monate gecoacht. Interessierte Gründer können sich bereits jetzt für die im Juli startende zweite Klasse bewerben.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*