AOK PLUS überrascht Kitas mit „Jolinchen“-Geschichte

0

Die AOK beteiligt sich in diesem Jahr erneut am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen am 19. November. Passend zum diesjährigen Motto „Freundschaft und Zusammenhalt“ hat die Gesundheitskasse eine eigene Geschichte rund um das Drachenkind Jolinchen entwickelt, das seit 2014 auch in Thüringen und Sachsen in fast 200 Kitas im Rahmen des Präventionsprojektes „JolinchenKids – fit und gesund in der Kita“ unterwegs ist.

Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird die AOK PLUS wie schon im Vorjahr keine Vorleserinnen und Vorleser in die Kitas entsenden – auch wenn die beiden Vorstände Rainer Striebel und Stefan Knupfer sowie zahlreiche Beschäftigte sich den Aktionstag bereits im Kalender vorgemerkt hatten. „Wir möchten die Gesundheit der Kinder, Mitarbeitenden und Vorlesenden schützen und verzichten daher auf persönliche Besuche. Trotzdem möchten wir unseren Teil zum Vorlesetag beitragen“, sagt Rainer Striebel. Deshalb erhalten in diesen Tagen mehr als 100 Kitas in Thüringen und Sachsen das Buch „Jolinchen und das Geheimkommando Lia“ per Post.

In der humorvollen wie informativen Geschichte geht es um eine Erkrankung – explizit nicht Corona -, die zu einem ungewollten Daheimbleiben führt, und das an einem Tag, an dem man das gar nicht gebrauchen kann. Sie greift Herzensthemen auf, die Kinder in der Pandemie beschäftigen, beispielsweise die Enttäuschung darüber, dass viele ihre Freunde oder Großeltern nicht sehen konnten, über die ausgefallene Geburtstagsfeier, untersagte Freizeitaktivitäten wie Sport und Zoobesuch oder ein Abstecher zur geliebten Pommes-Bude.

Das Besondere: Der Kinderbuchautor Stefan Gemmel entwickelte die Geschichte aus einem Erlebnis der neunjährigen Lia aus Zeitz. Sie hatte im Frühjahr mit mehr als 3.000 Kindern an einer Aktion des Jolinchen-Kindermagazins zum Thema Freundschaft teilgenommen.

Weitere Informationen über den Vorlesetag finden Sie unter: vorlesetag.de

Der bundesweite Vorlesetag

Der bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands. Er folgt der Idee, dass jeder, der Spaß am Vorlesen hat, an diesem Tag anderen vorliest – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten oder Bibliotheken. Initiiert wurde die Aktion von der Zeitung Die Zeit, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung. Die AOK ist seit 2013 Mitglied im Stifterrat der Stiftung Lesen. Im Vorfeld des diesjährigen Vorlesetages wurde die Mitgliedschaft für weitere drei Jahre verlängert.

Share.

Leave A Reply

*