Ansturm auf Online-Services in der Corona-Pandemie

0

Vor allem junge Menschen nutzen die Online-Filiale der AOK PLUS

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass immer mehr digitale Anwendungen im Alltag der Menschen in Thüringen und Sachsen ankommen. Das gilt auch in Sachen Gesundheit: Die AOK PLUS verzeichnet einen neuen Rekord an registrierten Nutzerinnen und Nutzern ihrer Online-Filiale. Mehr als 400.000 Menschen nutzen den Service nun im Alltag. „Das ist jeder Achte unserer mehr als 3,4 Millionen Versicherten“, sagt Stefan Knupfer, Vorstand der AOK PLUS. Allein seit Jahresbeginn ist die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer um 100.000 gewachsen. „Die enorme Nachfrage zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir werden unsere digitalen Produkte weiter ausbauen“, so Stefan Knupfer weiter.

Besonders gefragt ist das Angebot bei Menschen im Alter bis 35 Jahre: Fast die Hälfte der Nutzerinnen und Nutzer (47 Prozent) zählt zu dieser Altersgruppe. Weitere 40 Prozent sind zwischen 36 und 55 Jahre alt, und rund zwölf Prozent sind zwischen 56 und 75 Jahre alt. Außerdem gibt es mehr als 3.500 Registrierte über 75 Jahre.

24 Stunden erreichbar
Die Online-Filiale ergänzt als digitaler Rund-um-die-Uhr-Service die telefonische sowie persönliche Kundenberatung der AOK PLUS. „Dass wir das Portal über mehrere Jahre stetig aufgebaut haben, zahlt sich in der Pandemie für unsere Kundinnen und Kunden aus, denn sie können viele Angelegenheiten sicher und bequem online erledigen“, sagt Stefan Knupfer.

Unter plus.meine.aok.de können sich alle Versicherten mit ihrer Versichertennummer registrieren. Sie können dort über ein persönliches Postfach mit der Gesundheitskasse kommunizieren. Zu den am häufigsten genutzten Funktionen der Online-Filiale gehören das Hochladen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, das Beantragen von Kinderkrankengeld und Mutterschaftsgeld, das Pflegen von Daten der Familienversicherten sowie das Einreichen von Erstattungsanträgen. Außerdem zeigt eine elektronische Patientenquittung, was Behandlungen gekostet haben.

Alle Nutzerinnen und Nutzer der Online-Filiale können außerdem auch yuble.de, die Gesundheitsplattform der AOK PLUS, nutzen. Dort sind qualitätsgeprüfte Kurse von Yoga über Rückenschule und Ernährungsberatung bis zu Outdoor-Fitness für Eltern buchbar. Dazugekommen sind während der Pandemie auch Online-Kurse. Die AOK PLUS übernimmt für ihre Versicherten die Kosten für bis zu zwei dieser Präventionskurse pro Jahr.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*