Ansichten eines Jongleurs und Musikers

0

Studio44 e.V. feiert den Sommeranfang, Mittsommer und die Fête de la Musique in einem: Morgen Abend, um 19 Uhr ist der gebürtige Mailänder Andrea Baccomo im Zappelini-Zelt Am Altentor zu Gast. Ein Abend voll italienischem Witz und Überraschungen, handgemachter Musik und zeitgenössischer Jonglage: Andrea Baccomo hält seine Ansichten als Besiedler der deutschen Kulturszene nicht zurück. Seine Texte erzählen von seltsamen Begegnungen auf deutschen Ämtern und Phänomenen der deutschen Sprache. Dazwischen lässt er virtuos die Bälle tanzen, als hätte er vier Daumen und vier Handgelenke. Das Publikum geht auf einen italienischen Kurztrip für den Kopf, statt mit dem Flieger in die Toskana.

Und weil es mit der Fête de la Musique, dem Fest der Musik, das weltweit jedes Jahr zum kalendarischen Sommeranfang stattfindet, und der kürzesten Nacht des Jahres zu Mittsommer gleich mehrere Anlässe zum Feiern gibt, gibt studio44 einen aus zum jonglierenden Konzert: Jeder Gast bekommt im Zappelini-Zelt einen Sekt zur Begrüßung. Karten für „Ansichten eines Jongleur – Ansichten eines Musikers“ mit Andrea Baccomo am Freitag, 21. Juni, um 19 Uhr gibt es im Vorverkauf an der Kasse im Theater Nordhausen, an allen Theatervorverkaufsstellen, online unter www.tnlos.de und an der Abendkasse im Zappelini-Zelt am Altentor in Nordhausen, gleich neben der Rothleimmühle in der Parkallee, an der Europa-Kreuzung. Mehr zum Künstler unter www.andreabaccomo.com. Alle Infos zum Programm im Zappelini-Zelt unter www.zappelini.de.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*