Anika Niederwieser kommt zurück

0

Nach drei Jahren beim TuS Metzingen kehrt die italienische Rückraumspielerin zum Thüringer HC zurück. Sie unterschrieb einen Vertrag bis 2023.
Die 29-Jährige wird im linken Rückraum zum Einsatz kommen. Mit elf Jahren begann die Südtirolerin mit dem Handball beim SSV Brixen, wechselte dann zu Esercito Figh Futura Roma, bevor sie 2016 in die Handballbundesliga zum THC kam.

“Es freut mich sehr, dass der Wechsel zurück zum THC geklappt hat. Ich habe mich in den zwei Jahren, welche ich hier verbracht habe, immer sehr wohl gefühlt. Außerdem freue ich mich, wieder in der bald hoffentlich ausverkauften Salza-Halle auflaufen zu dürfen. Das ganze Paket aus Handball, Mannschaft, Fans, Stadt und Studium hat mich dazu bewogen, wieder zurückzukehren. Ich hoffe mich persönlich noch einmal weiterentwickeln zu können. Auch wenn es nächste Saison schwierig wird, glaube ich dennoch, dass wir eine sehr starke Mannschaft haben werden. Am liebsten würde ich dort weitermachen, wo ich beim THC aufgehört habe, mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft.”, gibt sich Anika Niederwieser kämpferisch.
Und Herbert Müller ist “einfach nur glücklich und froh, dass ein kürzlich verlorenes Kind wieder nach Hause gefunden hat.” Anika Niederwieser war ja seine Entdeckung, die Italienerin hatte 2016 niemand auf dem Schirm.
“Nach den ersten Schritten auf unbekanntem Parkett hat sich Anika beim THC zu einer gestandenen Bundesligaspielerin entwickelt. Sie wird in der kommenden Saison vor allem unsere Abwehr verstärken und wir brauchen ihre leichten Tore aus dem Rückraum, für die sie schon wegen ihrer Körpergröße prädestiniert ist. Ich bin so froh, ein verlorenes Kind wieder bei mir zu haben”, sagt Herbert Müller mit einem Lächeln in froher Erwartung.
Mit dem Thüringer HC gewann Anika Niederwieser 2016 den Supercup und 2018 den deutscher Meistertitel. Für den Thüringer HC bestritt Anika 2016 bis 2018 69 Pflichtspiele und warf dabei 148 Tore.
2019 wurde Anika Niederwieser zur italienischen Handballerin des Jahres gewählt. Für die italienische Nationalmannschaft kommt sie inzwischen auf 61 Einsätze und 396 Torerfolge.

Bisherige Stationen:
– 2011 SSV Brixen
2011 – 2016 Esercito Figh Futura Roma
2016 – 2018 Thüringer HC
2018 – 2021 TuS Metzingen.

Sportliche Erfolge:
EM-Bronzemedaille Beachhandball 2011 und 2015; Beste Abwehrspielerin der Beach-WM 2014; Goldmedaille bei den Mittelmeerspielen im Beachhandball 2015; DHB Supercup 2016, Deutscher Meister 2018.

Share.

Leave A Reply

*