Abschluss der Sanierung des Schulhofs der städtischen Schule „Am Förstemannweg“

0

Stadt als Schulträger investiert 127.000 Euro

Nordhausen (psv) Heute konnte der teilsanierte Schulhof der Staatlichen Grund- und Regelschule „Am Förstemannweg“ in Nordhausen übergeben werden. In den letzten fünf Monaten wurden für 127.000 Euro Pflasterarbeiten, Asphaltbauarbeiten, Bordanlagen/Einfassungen, Erdarbeiten, etc. ausgeführt. Grund dafür waren enorme Pfützenbildung auf dem Schulhof nach Starkregen. Im Winter entstehen dadurch Eisflächen, die eine Gefahrenquelle darstellen.

„Mit der Sanierung des Außenbereichs der Schule investiert die Stadt Nordhausen in die Pflichtaufgabe als Schulträger und in die Zukunft unserer Kinder,“ betont Oberbürgermeister Kai Buchmann. Bereits im vergangenen Jahr wurde der Hortspielplatz im Außenbereich modernisiert. Nach der Begehung der Schule durch den Oberbürgermeister in 2018 wurde die Sanierung der Hofanlage in Angriff genommen. „Neben den Investitionen in die Außenbereiche sowie die Gebäudesubstanz, werden die Schulen in Trägerschaft der Stadt, so auch die Schule am Förstemannweg, sukzessive mit neuer IT-Technik ausgestattet,“ ergänzt der Oberbürgermeister.

Die Stadt Nordhausen ist Schulträger für sechs staatliche Grundschulen und vier staatliche Regelschulen im Stadtgebiet. Damit ist die Stadt verantwortlich für die Vorhaltung und Unterhaltung der notwendigen Schulanlagen (Schulgebäude, Turnhallen, Außenanlagen), die Ausstattung der Schulen (Möbel, Technik, EDV usw.), die Finanzierung der notwendigen Unterrichtsmittel, die Organisation und Finanzierung der Schülerbeförderung sowie die Berechnung und Einzug der Hortgebühren.

Share.

Leave A Reply

*