Abschluss der Kanalbauarbeiten und offiziellen Straßeneröffnung

0

Nordhausen (psv) Nach dem Baustart im September 2018 wurde heute, nach 15 Monaten Bauzeit, die Teichstraße im Nordhäuser Ortsteil Hörningen wieder geöffnet. Bei der Baumaßnahme handelt es sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme zwischen dem Stadtentwässerungsbetrieb (SEB), dem Wasserverband Nordhausen (WVN) und der Stadt Nordhausen. Durch den SEB wurde die gesamte Ortsentwässerung neu errichtet und Hörningen über eine Schmutzwasserdruckleitung zum Ortsteil Herreden an die Zentralkläranlage Nordhausen angeschlossen.

Die Straße wurde durch Oberbürgermeisters Kai Buchmann, den Ortsteilbürgermeisters Norbert Helmke, den an der Gemeinschaftsbaumaßnahme beteiligten Unternehmen SEB und WVN sowie Vertreterinnen und Vertretern der bauausführenden Firmen wieder freigegeben. „Gemeinschaftliche Baumaßnahmen sind wichtig, weil die Straßen nicht mehrfach hintereinander durch die jeweiligen Versorgungsunternehmen aufgerissen werden müssen,“ so Oberbürgermeister Kai Buchmann. „Für Hörningen hat sich diese Baumaßnahme in vielerlei Hinsicht gelohnt. Zum einen wird der Ortsteil über den Nachbarort Herreden an die Zentralkläranlage Nordhausen angeschlossen. Zum anderen wirkt solch eine Baumaßnahme auch wie eine kleine Dorfsanierung. So konnte die Fahrbahn erneuert und der Neubau eines Gehweges angelegt werden“, so Buchmann abschließend. Er dankte den beteiligten Firmen Umweltschutz- und Tiefbau GmbH aus Sangerhausen und dem Ingenieurbüro Meinecke GmbH aus Nordhausen für die gute Zusammenarbeit beim Kanal- und Straßenbau sowie der Trinkwasserleitungsverlegung.

Mit insgesamt rund 1,5 Millionen Euro konnte der Ortsteil Hörningen somit an die Kläranlage der Stadt Nordhausen angeschlossen werden. Für diesen Kanalbau wurden ein Schmutzwasser-Pumpwerk und 1.950 m Druckleitung nach Herreden, 900 m Schmutzwasserkanal sowie 500 m Regenwasserkanal in der Teichstraße, Zum Sattelkopf und Zur Eiche angelegt und der Anschluss der vorhandenen Entwässerung in der Feldstraße und Zum Stöckerberg getätigt. In der Teichstraße wurden zusätzlich 170 m Trinkwasserleitung gelegt. Daneben erfolgte 700 m² grundhafter Straßenausbau auf einer Länge von ca. 200 m und noch einmal 200 m² grundhafter Gehwegausbau.

Share.

Leave A Reply

*