Abgehoben – Unterwegs mit „Tante JU“ (Teil 2)

0

Auf nach Dresden… Mit der Ju-52 der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung. Wollen Sie auch mal mitfliegen?

Endlich auf Reiseflughöhe angelangt wird es etwas lockerer, zuallererst die Gurte. Die freundliche Flugbegleiterin bietet ein paar Postkarten und eine DVD über die Ju-52 (D-AQUI) zum Verkauf an, sogar eine Postkarte mit Flugtagsstempel. Und nein, nicht nur, dass man in diesem historischen Flugzeug reisen kann, man darf hier sogar einen Blick ins Cockpit wagen. Unser Redakteur hat sich das nicht zweimal sagen lassen. Nach etwa 10 Minuten erreicht die „Tante-Ju“ auch bald die Stadt Meißen. Der Pilot lässt es sich nicht nehmen und dreht einige Extrarunden über diese wundervolle Stadt an der Elbe, sehr zum Gefallen der Fluggäste.

Doch nun ist es auch leider nicht mehr weit bis zur sächsischen Landeshauptstadt Dresden und somit zur Landung. Im Landeanflug noch eine kleine Runde über das schöne „Elb-Florenz“ und schon beginnt der Sinkflug. Innerhalb von ein paar Minuten sind wir unten, ein kurzer Ruck, Reifen quietschen und die alte Dame fährt zum Ziel.

Der Busfahrer, der die Fluggäste zum Ausgang bringen soll muss allerdings noch 10 Minuten warten. Immerhin gibt es jetzt noch ein Rundum-Fotoshooting seitens der Fluggäste und im Mittelpunkt steht sie, die „Tante Ju“.

Möchten Sie auch mal eine Runde mit der Ju-52 drehen?! Dann schauen Sie doch einfach auf die Seite der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung unter: www.dlbs.de
Ob zum Flughafenfest in Erfurt, im Urlaub auf Usedom oder eben einen geplanten Streckenflug, hier finden auch Sie garantiert Ihren historischen Flug mit der „Tante Ju“ oder einem anderen historischen Flugzeug.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*