Ab Mittwoch Bochumer Straße gesperrt

2

Nordhausen (psv) Am Mittwoch, dem 7. November, beginnen die Sanierungsarbeiten am Bahnübergang der Harzquerbahn in der Bochumer Straße. In diesem Bereich (Höhe Gerhard-Hauptmann-Straße Richtung Zuckerweg) ist eine Vollsperrung des Straßenverkehrs erforderlich, teilt jetzt die städtische Straßenverkehrsbehörde mit.

Die Umleitung ist über die die Parkallee, Freiheitsstraße und weiter über die Straße der Opfer des Faschismus ausgewiesen. Um die Sperrung optimal zu nutzen, wird ab 12. November der Straßenabschnitt der Bochumer Straße vom Bahnübergang bis zur Kreuzung „Hesseröder Straße“ teilsaniert. Hier macht sich eine halbseitige Sperrung erforderlich.

Fahren kann man nur aus Richtung Freiherr-vom-Stein-Straße kommend dann rechts abbiegend in die Gerhart-Hauptmann-Straße. Die Gegenrichtung ist gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Grimmelallee.

Ein weiterer Sanierungsabschnitt ist im vorderen Teil der Bochumer Straße in Höhe der Eaton Germany GmbH. Hier wird jedoch nur die rechte Ausfahrspur gesperrt. Am 15. November 2018 soll der Verkehr in der Bochumer Straße und über den sanierten Bahnübergang wieder freigegeben werden.

Teilen

2 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*