90-Kilo-Mann für realitätsnahe Übungen

0

Feuerwehrverein beschafft dank Spenden Übungspuppe

Rescue Randy heißt der Neue bei der Feuerwehr Heiligenstadt. Er ist 1,83 Meter groß, hat ein breites Kreuz und bringt über 90 Kilogramm auf die Waage. Randy ist jedoch kein neuer Kamerad, sondern eine lebensgroße Übungspuppe. Mit ihr können die Feuerwehrleute realitätsnah üben, wie man Menschen aus dem Gefahrenbereich rettet. Schließlich ist die Menschenrettung bei Bränden und Unfällen wichtigste Aufgabe der Feuerwehr. Gleichzeitig verbessern sich durch die neue Übungspuppe die Trainingsbedingungen für das Wettkampfteam „TFA Sole Fighter“ um Moreen Heinemann und Christian Weinmar. Die rund 2.500 Euro für Rescue Randy brachte der Heiligenstädter Feuerwehrverein aus Spenden auf. Elf Unternehmen folgten dem Spendenaufruf des Vereins. Die Hälfte der benötigten Summe stellte die Firma Muschert + Gierse zur Verfügung. Deren Geschäftsführer Andrè Deimel ließ es sich nicht nehmen, die Übungspuppe selbst zu übergeben. Der stellvertretende Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Renè Lerch-Töpfer, nutzte die Gelegenheit, um sich für die Unterstützung durch die heimische Wirtschaft zu bedanken.

Bild: Marvin König
Text: Thomas Müller

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*