88 jähriger erschrak über Verkehr

0

(PI-Eichsfeld)
Die Fahrerin eines Renault (Essensauslieferer) befuhr heute Morgen gegen
10:00 Uhr die Teichstraße in Beuren in Richtung Markstraße. Dort
begegnete ihr der von links kommende 88jährige Fahrer eines Elektrorollers,
der die Marktstraße in Richtung Klosterstraße befuhr. An dieser Einmündung
gilt „rechts vor links“. Der ältere Mann erschrak auf Grund des heran
nahenden Fahrzeugs so sehr, dass er zu stark bremste und über den Lenker
stürzte. Dabei machte er einen Überschlag und landete auf dem Kopf. Er
zog sich multiple und stark blutende Kopfverletzungen zu und kugelte sich
zudem den Arm aus.
Der Notarzt sowie der alarmierte Rettungswagen trafen allesamt gleichzeitig
mit dem Funkstreifenwagen vor Ort ein. Nach einer Erstversorgung wurde
der 88Jährige schwer verletzt ins Eichsfeldklinikum nach Heiligenstadt
verbracht. Er trug bei dem Verkehrsunfall lediglich ein Basecap mit
Hartplastikeinlage, was jedoch nicht als ausreichende Kopfbedeckung
gewertet werden kann.
Bei der Unfallaufnahme wurde weiterhin festgestellt, dass kein
Versicherungskennzeichen an dem Elektroroller angebracht war, sodass ein
Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz
eingeleitet werden muss. Der Elektroroller wurde durch den
verständigten Sohn geborgen. An diesem war nur geringer Sachschaden
entstanden (Scheinwerfer beschädigt, – ca. 25 Euro).

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*