7. Bibliotheksfest – ein Bibliotheksfest in Coronazeit

0

Nordhausen (psv) Am Samstag, dem 19. September, findet das 7. Bibliotheksfest statt. Es steht unter dem Motto „Einsam – gemeinsam hören, lesen schreiben“. Eingeladen sind alle Freunde der Stadtbibliothek Nordhausen aber vor allem die Kinder und ihre Eltern aus den Kindergärten und Grundschulen. Natürlich ist für alle kleinen und großen Besucher etwas dabei. Höhepunkte sind mit Sicherheit die Lesungen mit Tanja Mairhofer aus ihrem wunderbaren Kinderbuch „Maxi ist doch kein Angsthörnchen“ und das „2. Entenrennen“. Auch in diesem Jahr ist das Bibliotheksfest Teil der Interkulturellen Wochen in Nordhausen.

„Aber es ist, wie kann es anders sein, ein Bibliotheksfest in Coronazeit,“ so Bibliotheksleiterin Hildegard Seidel. „Aus diesem Grund ist alles ein wenig anders als in den vergangenen Jahren. Wir hoffen auf gutes Wetter, viel Platz und Sonne auf der Terrasse. Ein Highlight wird das Entenrennen am Wasserbecken von 10 bis 13 Uhr sein.“ Damit hierbei der Abstand gewahrt werden kann, müssen sich alle für das Entenrennen in der Bibliothek anmelden und im Vorfeld eine Ente und einen Starttermin erwerben. Immer für drei Starter gibt es einen gemeinsamen Termin. Zum Schluss werden um 13 Uhr die Sieger bekanntgegeben. Gestartet wird im Zehnminutentakt. Das Team der Stadtbibliothek bittet um zeitnahe Anmeldung, denn die Kapazität ist begrenzt. Anmeldungen nimmt die Stadtbibliothek zu den Öffnungszeiten am Bibliothekstresen entgegen.

„Im Ratssaal ist es ruhiger aber nicht weniger spannend. Die bekannte KIKA-Moderatorin und Kinderbuchautorin Tanja Mairhofer liest aus ihrem wunderschönen Kinderbuch „Maxi ist doch kein Angsthörnchen“. Eigentlich sollte sie schon zum Abschlussfest vom Leseäffchen für alle Nordhäuser Vorschulkinder kommen. Leider konnte das in diesem Jahr nicht stattfinden,“ freut sich Seidel trotzdem über den Gast.

Um 10:30 Uhr und um 12:00 Uhr nimmt Tanja Mairhofer die Hörer mit zu den aufregenden Erlebnissen von Maxi, der kein Angsthörnchen ist. Da auch im Ratssaal die Platzkapazität begrenzt ist, sollte man sich auch für die Lesungen im Vorfeld Karten sichern. Platz ist jeweils für 25 Kinder und ein Elternteil. Die Karten sind natürlich für alle kostenlos, aber sie sichern die Plätze. Es wird ein unvergessliches Erlebnis werden. Im KIKA moderiert Tanja Mairhofer gemeinsam mit André Gatzke seit 2007 die Sendung mit dem Elefanten.

Neben diesen beiden Highlights gibt es noch einige andere Aktivitäten:

– Stand vom VHS Bildungswerk: Sammlung der Nordhäuser Lieblingsrezepte aus aller Welt. Daraus entsteht ein kleines Kochbuch.
– Stand vom VHS Bildungswerk: Kraniche falten.
– Kreativstand der DAZ-Schüler der Petersbergschule
– Kreativstand der Bibliothek
– Bücherflohmarkt
– Ausstellung und Schreibwerkstatt “Jetzt noch ein Gedicht und dann aus das Licht!“ Begleitend zur Ausstellung in der Kinderbibliothek gibt es die Möglichkeit selbst zu dichten. Die originellsten Gedichte werden natürlich in der Bibliothek ausgestellt.

Das Hygienekonzept der Stadtbibliothek gilt auch während des Bibliotheksfest. Im Außenbereich auf dem Nikolaiplatz

– gelten die allgemeinen Abstandsregeln,
– gilt die Maskenpflicht dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann,
– um die Rückverfolgbarkeit sicherzustellen, müssen persönliche Daten erhoben werden.

Die Stadt Nordhausen wird gefördert vom Bundesprogramm „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. Der Förderverein der Stadtbibliothek wird unterstützt durch das Bundesprojekt „Demokratie leben“

Alle Informationen unter www.stadtbibliothek.nordhausen.de oder www.nordhausen.de

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*