30 Jahre Städtepartnerschaft Bochum und Nordhausen

0

Nordhausen (psv) Heute vor 30 Jahren – am 17. Juni 1990 – haben die Stadt Bochum und die Stadt Nordhausen mit den Unterschriften des damaligen Oberbürgermeisters Heinz Eickelbeck und des Bürgermeisters Dr. Manfred Schröter die Städtepartnerschaft besiegelt. An dieses 30-jährige Jubiläum erinnert jetzt Oberbürgermeister Kai Buchmann. „Eigentlich hätten wir dieses Jubiläum gemeinsam zum Rolandsfest gebührend gefeiert, aber die Corona-Pandemie hat uns da ja bekanntlich einen Strich durch die Rechnung gemacht,“ sagt er. Aber aufgeschoben sei ja nicht aufgehoben, „und so werden wir unsere Bochumer Freunde spätestens im nächsten Jahr im Juni zum 700-jährigen Bochumer Stadtjubiläum wiedersehen.“ Eine Einladung dazu sei schon in der Stadtverwaltung eingegangen.

Gerade die freundschaftlichen Begegnungen der Bürgerinnen und Bürger sind bis heute die tragende Säule dieser deutsch-deutschen Städtepartnerschaft. Dies ist insbesondere auch der Verdienst der Partnerschaftsvereine der beiden Städte. Nach wie vor tragen sie zu einem Großteil der Aktivitäten bei den Begegnungen und gemeinsamen Unternehmungen der Bürger bei. „Deshalb danken wir auch besonders den Mitgliedern des Bochumer Freundschaftsvereins, die seit vielen Jahren mit ihren Spenden Nordhäuser gemeinnützige Vereine unterstützen“, so der Oberbürgermeister. Neben den alljährlichen Spenden des Bochumer Freundschaftsvereins gilt das Bochum-Haus als Wahrzeichen der Städtepartnerschaft. Das Haus ist eines der ältesten und eine Zierde der Nordhäuser Altstadt. Ohne die Bochumer Großzügigkeit wäre es wohl dem Verfall preisgegeben worden. Auch der metallene Engel im Garten der Partnerstädte vor dem Theater und die kleinen Zeichen der Partnerschaft wie ein gesponserter Besuchersessel im Theater oder eine Sitzbank auf dem Petersberg sind deutliche Zeichen dieser drei Jahrzehnte andauernden tiefen Freundschaft beider Städte.

„Aber auch dem Nordhäuser Freundschaftsverein gebührt unser Dank, leistet er doch mit seinen jährlichen Besuchen in Bochum ebenfalls einen entscheidenden Beitrag zu den freundschaftlichen Begegnungen der Bürger beider Städte.“

Grundlage der 1990 gegründeten Städtepartnerschaft war der Wunsch beider Städte, einen beiderseitigen Beitrag zum harmonischen Zusammenwachsen der noch getrennten Teile Deutschlands zu leisten.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*