Carportbrand durch Abflammen von Unkraut

0

Am Samstag, den 25.06.2022 wurden zunächst die Feuerwehren aus Bad Sachsa und Steina, auch ein RTW der ASB-Wache Bad Sachsa, zu einem Carportbrand in die Bergstraße nach Steina alarmiert. Das Carport, welches direkt an das Haus angrenzt, soll in Vollbrand stehen.

Die ersteintreffenden Kräfte der Ortsfeuerwehr Steina bestätigen der Leitstelle die Lage und lassen, da das Feuer auf das Haus überzugreifen droht, die Ortsfeuerwehr Neuhof nachalarmieren.

Durch zwei eingesetzte Atemschutztrupps mit C-Rohren wird der Brand schnell unter Kontrolle gebracht, sodass ein Übergreifen auf den kompletten Dachstuhl verhindert werden kann, das verrauchte Treppenhaus wird mittels Druckbelüftung wieder begehbar gemacht. Gegen 19 Uhr sind die Löscharbeiten beendet, daran schließen sich noch umfangreiche Kontrollarbeiten an, da sichergestellt werden muss, dass sich keine weiteren Glutnester unter den Ziegeln befinden. Auch durch Polizeibeamte wird der Brandort begutachtet.

Gegen 20 Uhr können die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen und in Ihre Standorte zurück kehren.

Eingesetzt waren die Ortsfeuerwehren Bad Sachsa, Neuhof und Steina mit insgesamt 41 Einsatzkräften, 4 Kräfte des haupt- und ehrenamtlichen Rettungsdienstes , sowie 4 Beamte der Polizei.

Die Feuerwehr weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass das Abflammen von Unkraut mittels Gasbrenner zu unterlassen ist. In den Sommermonaten müssen die Kräfte überdurchschnittlich oft zu Bränden ausrücken, die durch das Abflammen und der Unvorsichtigkeit dabei entstehen. Nicht immer geht die Sache dabei glimpflich aus.

Am Sonntag den 26.06.2022, gegen 11 Uhr mussten die Kräfte der Ortsfeuerwehr Bad Sachsa im Bereich der Uffestraße noch eine Ölspur von 70 Metern Länge abstreuen.

Share.

Leave A Reply

*