Nordhäuser Traditionsunternehmen besucht

0

Landrat Matthias Jendricke und Bürgermeisterin Alexandra Rieger waren jetzt zum gemeinsamen Antrittsbesuch beim neuen Werkleiter von Nordbrand Nordhausen Uwe Maurer. „Ich freue mich, dass das Unternehmen einen guten Nachfolger gefunden hat und zugleich die Rotkäppchen-Gruppe mit einem klaren Bekenntnis für den Standort Nordhausen unterwegs ist“, sagte Landrat Matthias Jendricke nach dem Werksbesuch. „Uwe Maurer ist ein ausgewiesener Experte und bringt viel Erfahrung in dieser Getränkebranche mit. Er hat sich bewusst für den Standort Nordhausen entscheiden und ist mit seiner Familie auch in den Südharz gezogen.“ Bürgermeisterin Alexandra Rieger verwies im Gespräch auf die enge Verbindung zwischen der Stadt Nordhausen und dem traditionsreichen Unternehmen Nordbrand. Nordhausen sei durch die mehr als 500jährige Brenngeschichte bundesweit als Kornstadt bekannt. Und zudem ist Nordbrand mit rund 200 Beschäftigten auch ein wichtiger Arbeitgeber hier in der Rolandstadt.

Im Gespräch ging es auch um die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen. „Nordbrand ist trotz der massiven Ausfälle von Veranstaltungen und den langen Lockdown der Gastronomie gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Nun stehen mit den stark steigenden Energiepreisen, wie bei allen Unternehmen, gleich die nächsten Herausforderungen an“, sagte Jendricke. Alle Gesprächspartner einte die Hoffnung, dass der Krieg in der Ukraine zeitnah ein Ende findet. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten mit diesen erheblichen Preisschwankungen bei den Rohstoffen ist es wichtig, den aktiven Austausch mit den Unternehmen in unserer Region zu suchen“, so Jendricke.

Share.

Leave A Reply

*