Natur erleben in der Südharzer Karstlandschaft

0

Mit 265 km Länge erschließt der als Qualitätsweg vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Karstwanderweg die einzigartige und erlebnisreiche Karstlandschaft des Südharzes mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt in den 3 Bundesländern Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen. Der überregionale Karstwanderweg durchquert die Landkreise Mansfeld-Südharz, Nordhausen und Göttingen. Hier reihen sich entlang des Südharzes Höhlen, Erdfälle, Dolinen, Karstquellen, Bachschwinden, Flussversinkungen, Karstkegel, Schlotten, Felsen und weiße Wände perlschnurartig aneinander. Diese Karstphänomene werden auf rund 200 Informationstafeln am Weg erläutert.

Die Wandersaison beginnt nun endlich wieder. Der Förderverein Karstwanderweg Landkreis Nordhausen e.V. lädt daher alle Naturfreunde zur Teilnahme an den organisierten geführten Karstwanderungen ein.

In bewährter Weise konnte auch für das Jahr 2022 länderübergreifend mit zahlreichen Partnern ein interessantes abwechslungsreiches Wanderprogramm in der Südharzer Karstlandschaft vorbereitet werden.
Die entsprechenden Wanderflyer sind u.a. in den Touristinformationen Nordhausen, Neustadt, im Landratsamt Nordhausen, bei den Kommunalverwaltungen Ellrich, Hohenstein/OT Klettenberg sowie im Buchhaus Rose kostenlos erhältlich.
Los geht es in unserem Landkreis am 10.04.2022 um 10.00 Uhr mit dem zertifizierten Natur- und Landschaftsführer Werner Koppe zur Rundwanderung „Auf dem Weg des Wassers durch den grünen Karst“, einer Rundwanderung in das Quellgebiet der Salza. Start und Ziel ist der Salzaspring in Nordhausen/Salza. Um einen Unkostenbeitrag von 5 € für Erwachsene und 2 € für Kinder wird gebeten. Eine Anmeldung ist unter Tel.-Nr. 0175 1453 136 erwünscht.
Dem Förderverein ist es sehr wichtig, die Qualität des Karstwanderweges für die Wanderer dauerhaft zu sichern.
Aufgrund des starken Baumsterbens infolge des Klimawandels sind leider auch am Karstwanderweg viele Bäume umgestürzt. So musste der Wegabschnitt

Giebigenhagen bei Neustadt/Harz wegen „Megabaumgefahren“ zeitweilig gesperrt werden. Durch Initiative des Kreiswegewarts und Fördervereinsvorsitzenden Andreas Heise zeichnet sich mit Unterstützung durch die Stadt Nordhausen nun eine Lösung zur Abstellung dieses Zustandes durch die erforderlichen Baumfällungen ab.
Die verantwortlichen Wegpaten des Fördervereins haben in den letzten Wochen ihre Wegabschnitte im Rahmen der Bestandspflege kontrolliert und Schäden an den Verein gemeldet.

Auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages mit dem Förderverein und dem Landkreis Nordhausen als Träger des Weges engagieren sich insbesondere Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Kyffhäuser/Südharz sowie des staatlichen Forstamtes Bleicherode-Südharz mit hohem Einsatz bei der Bestandspflege des Weges. Sie kümmern sich um die Abstellung von Mängeln am Weg und die Erhaltung der Weginfrastruktur.

Außerdem werden mit Hilfe des Forstamtes Bleicherode-Südharz u.a. auf Grundlage gewährter Fördermittel des Thüringer Wirtschaftsministeriums Maßnahmen zur Pflege und Infrastrukturverbesserung am Karstwanderweg umgesetzt. So konnte z.B. der gesamte steile Aufstieg im Abschnitt Heimkehle- Reesbergdoline mit etwa 160 Betontreppenstufen aufwändig erneuert werden.

Der Förderverein bedankt sich herzlich bei der Naturparkverwaltung Kyffhäuser/Südharz und dem Forstamt Bleicherode-Südharz für diese große Hilfe und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Im Jahr 2023 steht die nächste Rezertifizierung des gesamten Karstwanderweges mit dem begehrten Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ durch den Deutschen Wanderverband an. Hierfür sind auf Grundlage einer aktuellen exakten Bestandserfassung wieder die anspruchsvollen Kriterien für einen Qualitätswanderweg zu erfüllen und umfassend zu dokumentieren.

Die Corona-Pandemie hat auch das Vereinsleben des Fördervereins Karstwanderweg beeinträchtigt. Dennoch konnten, dank der bewährten freundschaftlichen länderübergreifenden Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft „Drei Länder – Ein Weg – Karstwandweg
Südharz“ (ARGE Karstwanderweg) folgende wichtige gemeinsame Projekte zur Vermarktung des Weges initiiert bzw. schon umgesetzt werden:
Wanderleporello
In Kooperation mit der Kartographischen Kommunalen Verlagsgesellschaft mbH Nordhausen wurde im vergangenen Jahr die 3. Auflage des ansprechenden und wetterfesten Wanderleporellos „Karstwanderweg Südharz“ im Maßstab 1:33 000 herausgegeben. Das im Buchhandel erhältliche Leporello zeigt den durchgehenden Verlauf des Wanderweges mit Wegkilometrierung, Erläuterung der Karsterscheinungen und Darstellung der Rundwege um den Karst.

Broschüre 25 Rundwege
Im vergangenen Jahr wurde unter Beachtung des Wunsches vieler Wanderer die gemeinsame Broschüre mit 25 Rundwegen am Karstwanderweg herausgegeben. Die 1. Auflage von 5000 Stück war schnell vergriffen, so dass eine 2. Auflage nachgedruckt wird, die wieder über die Touristinformationen erhältlich ist.

Wer die ansprechenden Rundwege geht, hat fast alles Wichtige und Schöne in der Karstlandschaft gesehen. Die Broschüre enthält für jeden Rundweg eine Orientierungskarte mit Erläuterungen zum Wegverlauf und unter www.karstwandweg.de/gps auch die GPS-Tracks. Die Wege sollen nach und nach mit weiß-roten Karstwanderweg-Markierungen und gestricheltem Rundpfeil ausgeschildert werden.

Sonderheft – Karstwanderweg – der Harzer Wandernadel
Die Herausgabe eines Sonderheftes „Stempelstellen der Harzer Wandernadel am Karstwanderweg Südharz“ ist in Abstimmung mit dem Träger des Erfolgsprojektes der Harzer Wandernadel in diesem Jahr vorgesehen.
Insgesamt werden 25 Stempelstellen, davon 6 aus dem Landkreis Nordhaussen, aufgenommen. Das sind die neu einzurichtenden 3 Standorte Salzaspring Nordhausen/Salza, Kelle Appenrode, Mühlberg/Wache Niedersachswerfen sowie die vorhandenen Stempelstellen Reesbergdoline im Alten Stolberg, Glockensteine Steigerthal sowie Holzdampflok Neustadt/Harz.
Kooperation Schulen – Karstwanderweg
Im Zeitraum 2011 – 2021 wurde auf Initiative einer engagierten pensionierten Lehrerin das herausragende pädagogisches länderübergreifendes Kooperationsprojekt zur Umweltbildung „Der Karstwanderweg – Bildungsperlen für nachhaltiges Lernen“ mit Schulen in der Karstregion umgesetzt. Ein besonderes Vorhaben war der „Dachswettbewerb“, in dem sich Schüler anhand des Maskottchens des Karstwanderweges in verschiedenen kreativen Projekten mit der Bedeutung der Karstlandschaft beschäftigten.
Die Preisverleihung mit der Jubiläumsveranstaltung „10 Jahre Bildungsperlen“ fand am 12.11.2021 in würdigem Rahmen mit den Schülern und Lehrern/Betreuern der teilnehmenden Schulen in der Stadtbibliothek Nordhausen statt. Die Nordhäuser Regelschule Gotthold-Ephraim-Lessing gewann mit ihrem selbst erstellten beeindruckenden Video zur Karstlandschaft den Hauptpreis.
Aufgrund der Corona-Pandemie führte der Förderverein Karstwanderweg Landkreis Nordhausen e.V. seine Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl im IV.Quartal 2021 in der rechtlich möglichen schriftlichen Form durch. Der bisherige Vorstand mit dem Vorsitzenden Andreas Heise, der Stellvertreterin

Sabine Mehne, dem Kassenwart Jens Schlichting und der Schriftführerin Doris Hempel wurden einstimmig wieder gewählt.
Über eine zusätzliche Unterstützung der Vereinsarbeit durch interessierte Wanderfreunde würden sich der Förderverein sehr freuen. Auch neue Mitglieder, die sich für die satzungsgemäßen Ziele des Vereins engagieren möchten, sind jederzeit willkommen. Als Ansprechpartner steht der Vereinsvorsitzende Andreas Heise unter 017673598570 gern zur Verfügung.

Share.

Leave A Reply

*